• Tesla: Model S und Roadster auf Rekordjagd

    Tesla Model S Rot Header

    Die Ankündigung des Porsche Taycan und der neue Rundenrekord auf dem Nürburgring hat Elon Musk keine Ruhe gelassen. Das Model S für den Test ist bereits in Deutschland und kann diese Woche auf der Rennstrecke fahren.

    Tesla Model S: Noch kein Rundenrekord geplant

    Wie erwartet wird man aber keinen Rekord anstreben, denn man will das Model S erst noch anpassen. Zur Wahrheit gehört aber auch: Tesla fährt beim „Industry Pool“ mit, an dem viele Hersteller teilnehmen und ihre Autos testen dürfen. Es ist verboten, die volle Distanz mit der maximalen Geschwindigkeit zu fahren.

    Doch irgendwie wollte man wohl einen Rekord haben und hat das Model S dann auf den Laguna Seca Raceway geschickt, wo das Elektroauto einen Rekord als das schnellste Auto mit vier Türen absolvierte. Es gibt auch ein Video.

    Tesla hat für die Fahrt übrigens ein Model S mit einem überarbeiteten Chassis und einem neuen Antriebsstrang (Plaid Powertrain) genutzt, die Produktion soll aber erst 2020 beginnen. Man hat bei Tesla also kein aktuelles Serienmodell für die Testfahrt genutzt, sondern einen Prototyp, den man nicht kaufen kann.

    Es soll bald weitere Details geben und den Roadster will man 2020 ebenfalls auf den Nürburgring schicken, dieses Modell soll ja das schnellste Serienauto aller Zeiten werden. Eigentlich hat der Roadster 2020 aber keine Priorität.

    Tesla Roadster Header

    Tesla Roadster

    Ich finde es ehrlich gesagt ganz unterhaltsam, so eine Reaktion habe ich bei Elon Musk bisher noch nicht erlebt. Auf den VW ID.3 als Konkurrenten für das Model 3 oder andere Elektroautos ist er bisher kaum eingegangen, aber der Porsche Taycan scheint dann doch etwas bei Tesla ausgelöst zu haben.

    Dieser kleine Wettstreit ist am Ende aber auch gut für die Entwicklung von neuen Technologien und hilft vielleicht auch dabei die Elektromobilität bekannter und beliebter zu machen. Porsche vs. Tesla, das wird sicher interessant bleiben.

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →