• Tesla Roadster startet als Modellauto

    Tesla Roadster Modellauto

    Der Tesla Roadster wurde vor knapp zwei Jahren vorgestellt und damals für 2020 angekündigt. Wir haben uns aber schon 2017 gedacht, dass das eher so eine typische Tesla-Ankündigung ist und das Elektroauto später kommen wird. Das deutete sich dann auch im Sommer an und wurde vor ein paar Tagen bestätigt.

    In den USA hat Tesla den Roadster nun aber bereits ins Rennen geschickt, und zwar als kleines Modellauto. Im US-Shop von Tesla kann man sich für 250 Dollar den Roadster als 1:18-Version bestellen. Nur falls einem das Elektroauto vielleicht sehr gut gefällt und man den Originalpreis von 200.000 Dollar gerade nicht parat hat.

    Es ist noch unklar, ob man den kleinen Roadster auch international verkaufen möchte, aber es wäre auch keine Seltenheit, dass Tesla solche Extras nur in den USA verkauft. Der Shop in Deutschland sieht im Vergleich zum US-Shop sehr leer aus. Ich würde also nicht mit einem 250 Euro teuren Tesla Roadster rechnen.

    Tesla: Model S und Roadster auf Rekordjagd

    Tesla Model S Rot Header

    Die Ankündigung des Porsche Taycan und der neue Rundenrekord auf dem Nürburgring hat Elon Musk keine Ruhe gelassen. Das Model S für den Test ist bereits in Deutschland und kann diese Woche auf der Rennstrecke fahren. Tesla Model S: Noch…12. September 2019 JETZT LESEN →

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →