Volkswagen: Herbert Diess darf wohl bleiben

Vw Id Volkswagen Konzept Header

In den letzten Wochen herrschte ein interner Streit bei der Volkswagen AG, der auch in den Medien stattfand, da diverse Beteiligte bei VW mit Handelsblatt und Co. gesprochen haben. Es wurde diskutiert, ob Herbert Diess der Chef bleibt.

Herbert Diess bleibt Chef der VW AG

Nun sei die Entscheidung kurz vor der Verkündung der Investitionen für die nächsten 5 Jahre (morgen) getroffen worden. Man musste sich vorher einigen, damit die Medien nicht parallel über die Zukunft des VW-Chefpostens diskutieren.

Herbert Diess darf demnach bleiben, es wurde ein Kompromiss getroffen. Er soll aber weniger Macht bekommen. Wie das genau aussieht, ist unklar. Herbert Diess hat einst die Volkswagen-Marke geleitet und musste diese bereits abgeben, im Moment leitet er die Volkswagen AG, zu der u.a. Skoda, Seat und mehr gehören.

Vielleicht wird die Volkswagen AG das diese Woche bestätigen und irgendwie so verpacken, dass alle Beteiligten gut in einer Pressemitteilung aussehen. Dann wird es aber Zeit diesen Streit zu begraben, denn vor der Volkswagen AG steht eine große Aufgabe und diese internen Machtkämpfe sind da nicht wirklich förderlich.

PS: Die Börse hat positiv auf diese Meldungen von Handelsblatt, Reuters und Co. reagiert, aber es ist noch nicht bekannt, welche Aufgaben der VW-Chef abgeben muss.

Audi A4 e-tron soll 2024 kommen

Audi A6 Etron Konzept Front

Audi gehört zu den Autoherstellern, die zahlreiche Elektroautos in den letzten Monaten auf den Markt gebracht haben. Doch schaut man sich das Portfolio mal genau an, dann gibt es da nur SUVs - und einen sehr teuren Elektro-Sportwagen. Audi A4…7. Dezember 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. 🏅

    Diess muss die Verantwortung im Vorstand für das China-Geschäft abgeben. Geht auch an Brandstätter. Mal sehen, was der da kann. Herausfordernde Aufgabe mittlerweile.
    Und Diess hat wohl nichts mehr mitzureden bei der Produktionsplanung für die Werke.

  2. Christian 👋

    Da hat VW endlich mal einen Chef der die Zeichen der Zeit erkannt hat und entsprechend handelt (auch wenn es in bestimmten Bereichen etwas weh tut) und was macht der Laden?

    Mehr oder weniger absägen. Mir total unbegreiflich. Schade ist nur das VW damit durchkommen wird, da man eine Größe hat, wo man eigentlich nicht mehr failen kann. Ich sag nur "to big, to fail". Hat man ja am Dieselabgasskandal gesehen.

    Schade um Herbert Diess. Denn solche Manager braucht es nun in Deutschland mehr den je.

    1. René H. 🏅

      Jemand, der einen solch großen Konzern führen soll, benötigt erhebliche Sozialkompetenz. Gerade in Konzernen mit starker Mitbestimmung. Das sollte man nicht außer Acht lassen. Bei all seinen Talenten scheint ihm dies offensichtlich zu fehlen.

      1. elknipso 🌟

        Er krank an dem gleichen Problem wie viele Entscheider gerade bei deutschen Automobilherstellern. Er überschätzt seine eigene Position und Relevanz maßlos.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.