Android Automotive: Volvo reicht Apple CarPlay nach

Volvo Apple Carplay

Polestar machte den Anfang als Untermarke von Volvo, doch mittlerweile setzt auch Volvo komplett auf Android Automotive. Und das nicht nur bei den beiden Elektroautos im Portfolio, auch bei den Verbrennern gibt es nur noch Android.

Der Schritt hatte bisher aber auch einen Nachteil: Apple CarPlay wurde gestrichen. Jetzt reicht man das nach. Polestar startete schon im Juni mit dem Rollout und ab sofort ist auch Volvo dabei. Neben dem Support für CarPlay bringt die neue Version von Android Automotive auch Support für Video-Apps mit (ist seit Mai bekannt).

Die Neuerungen werden via OTA-Update verteilt, aber wie bei Polestar gibt es auch bei Volvo einen Nachteil bei Apple CarPlay: Das funktioniert nur via Kabel. In dieser Preisklasse kann man 2022 eigentlich auch die kabellose Version erwarten.

Video: Was ist Android Automotive?

Video: Das neue Apple CarPlay 2023

BMW i4 M50 im Test: Ist das ein gutes Elektroauto?

Bmw I4 M50 Header

Ohne lange Pause kommen wir heute direkt zum nächsten Elektroauto, welches mich in den letzten Tagen im Alltag begleitet hat. Es handelt sich um den noch sehr frischen BMW i4, den ich in der Top-Ausstattung als BMW i4 M50 testen…9. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.