• VW Golf 8 wird digital und soll am 24. Oktober gezeigt werden

    Vw Vokswagen Header Logo

    Der Spiegel sorgte vor ein paar Tagen mit einem Bericht für Unruhe bei VW, denn man sprach von sehr vielen Fehlern beim kommenden Golf. Die nächste Golf-Generation soll in abgespeckter Version auf den Markt kommen, so der Spiegel.

    Der Konzern ruderte nun dagegen und lud einige Medien ein, um ihnen etwas mehr über den Golf zu erwählen und bestätigte auch: Es gibt keine Probleme, wir liegen im Zeitplan und der Golf 8 wird Ende 2019 voll konfigurierbar sein und nicht in einer abgespeckten Version (bei der Technik) auf den Markt kommen.

    VW: ID im September, Golf im Oktober

    Die Präsentation soll am 24. Oktober stattfinden und die ersten Modelle werden noch 2019 ausgeliefert. Wie groß die Stückzahl am Ende sein wird, ist aber noch unklar. VW möchte sein Flaggschiff (zumindest mit Blick auf die Stückzahlen) in einem guten Licht positionieren, denn es wird eine schwierige Zeit.

    Anfang 2020 werden wir den VW Golf 8 und den VW ID.3 sehen. Beide werden sich sehr ähnlich sein und sollen komplett digital werden. Das eine Modell kommt aber mit Elektromotor und das andere als Diesel (2.0 TDI ) und Benziner (1.5 TSI) – weitere Golf-Versionen könnten folgen (ein R-Modell zum Beispiel).

    Der VW Golf 8 wird Dinge wie ein Head-up-Display, einen großen Touchscreen und neue Assistenzsysteme haben. VW möchte Features aus der Oberklasse in die Kompaktklasse bringen und der neue Golf wird immer online sein.

    VW Golf 8: Kein e-Golf geplant

    Ein GTI, eine Version mit Erdgasantrieb und Hybrid-Modelle sind für 2020 auch geplant, nur eine rein elektrische Version wird es nicht mehr geben. Denn dafür ist 2020 der ID.3 da. Der Golf (und der kommende ID.3) ist das wichtigste Modell für VW, die in letzter Zeit immer wieder für negative Schlagzeilen sorgten. Das dürfte also ein spannendes Jahr (2020) für den Konzern werden.

    PS: Den VW ID.3 wird man ab dem 8. Mai vorbestellen können und er bekommt auch die große Bühne im Rahmen der IAA. Das Elektroauto könnte also etwas mehr Aufmerksamkeit als der neue Golf erhalten. Der ID.3 ist wohl auch wichtig genug, um ihm die IAA-Bühne im September alleine zu überlassen.

    PPS: Das Design des VW Golf 8 ist noch nicht offiziell enthüllt worden, doch die Auto Bild weiß schon, in welche Richtung es gehen wird:

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →