VW ID.3: Volkswagen liefert jetzt Modelle mit fertiger Software aus

Volkswagen Vw Id Id3 Elektro Header

Volkswagen liefert den VW ID.3 seit einigen Wochen aus, allerdings noch nicht mit der fertigen Software. Als Kunde konnte man daher wählen, ob man den VW ID.3 schon jetzt, oder erst später haben möchte. Wer zu den ersten gehören wollte, der musste auf Dinge wie Apple CarPlay, Android Auto und mehr verzichten.

Vor ein paar Tagen gab es dann die Meldung für die Händler, dass die Software fertig sei. Bisher ausgelieferte Modelle vom VW ID.3 sollen erst 2021 mit einem Update versorgt werden, der Fokus soll auf Neuwagen liegen. Da bittet VW die Händler, dass sie bereits gelieferte Neuwagen mit einem Update versehen.

Volkswagen liefert „finalen“ VW ID.3 aus

Wie ein Sprecher von Volkswagen mitgeteilt hat, werden jetzt auch Modelle mit der fertigen Software ausgeliefert. Wer also aktuell auf seinen VW ID.3 wartet, der wird diesen womöglich bereits mit der neuen Software bekommen. Es ist aber noch unklar, ob Volkswagen auch die zahlreichen Bugs mit dem Update beseitigt hat.

Vw Id3 Volkswagen Header

Wer jetzt schon einen VW ID.3 besitzt, der wird im ersten Quartal informiert, dass die neue Software fertig ist. Womöglich bekommt man das Update aber schon jetzt, wenn man bei einem Händler vorbeischaut. Das Auto muss dann aber auch über Nacht abgegeben werden, da der Update-Prozess recht lange dauert.

Ich bin gespannt, wie sich die Software kommendes Jahr entwickelt, denn „fertig“ bedeutet in der heutigen Zeit nur, dass sie für den Alltag geeignet ist. Fertig ist Software bekanntlich nie und wir werden sehen, ob Volkswagen in Zukunft mehr Updates mit neuen Funktionen geplant hat, die noch nicht gezeigt wurden.

Immerhin beherrscht der VW ID.3 mit der neuen Version endlich OTA-Updates.

VW ID.3: Volkswagen überholt Tesla Model 3

Volkswagen Vw Id Id3 Elektro Header

Volkswagen liefert den VW ID.3 seit September an erste Kunden aus und nun hat man das Tesla Model 3 bereits abgelöst. Laut Jato Dynamics war der VW ID.3 im Oktober mit 10.475 Einheiten bereits das meistverkaufte Elektroauto in Europa. Der…27. November 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.