VW ID R: Volkswagen plant Konkurrenz für den Tesla Roadster

Vw Id R Roadster Mockupjpg

Volkswagen besitzt bereits ein Modell namens „ID.R“, es handelt sich dabei um ein rein elektrisches Rennauto. Das Elektroauto wird nicht verkauft, dient aber für das Marketing und ist auch ein Auto, an dem Volkswagen neue Dinge testet.

Race Car Meets Production Model: Volkswagen Id.r And Id.3 At The

Nun soll ein neues Modell der R-Reihe gezeigt werden, bei dem dann auch eine Serienversion in ein paar Jahren (so ab 2025) folgen soll. Interessant ist, dass Volkswagen für dieses Sportauto wohl die MEB-Plattform nutzen wird.

Die VW Group besitzt nämlich auch eine Plattform für E-Sportautos wie den Porsche Taycan und ich hätte nicht gedacht, dass man die MEB-Plattform so sehr ausreizen kann. Wie Autocar berichtet, könnte der VW ID R gegen den Tesla Roadster antreten, da es sich um einen Roadster (Karosseriestil) handelt.

E-Grundlage für Auto TT und Porsche Boxster

Doch die VW Group hat die Plattform optimiert und soll mit diesem Modell auch einen Grundstein für einen möglichen Nachfolger vom Audi TT planen. Und auch Porsche könnte bei einem elektrischen Boxster nicht die PPE-Plattform vom Taycan, sondern die optimierte MEB-Plattform von VW nutzen.

Volkswagen hat wohl einige Designstudien von diesem elektrischen Sportauto in Wolfsburg stehen und soll auch einen eigenen Akku entwickelt haben, der intern produziert wird. Das Unternehmen hat das ID-Rennauto genutzt, um zu lernen und sich einige Patente für eine neue Performance-Batterie eintragen lassen.

Ein ID-Roadster von Volkswagen wird zwar die MEB-Plattform nutzen, dürfte aber nicht viel mit dem ID.3 gemeinsam haben. Der VW ID R wird nämlich nicht nur andere Motoren, sondern auch eine ganz neue Akkutechnologie nutzen.

VW: Elektrische R-Line wird noch dauern

Volkswagen hat bereits betont, dass man die R-Linie anders angehen wird, es aber noch ein paar Jahre dauert, bis wir da etwas Neues sehen werden. Was wir aber wohl schon 2020 sehen werden: Eine GTX-Linie, welche die GTI-Linie für rein elektrische ID-Modelle sein wird. Eine R-Linie folgt dann später.

Mal schauen, ob uns Volkswagen auf dem Autosalon Genf, der kommende Woche startet, oder bei einer anderen Automesse einen Prototyp von diesem R-Modell zeigen wird oder ob das noch dauert. Ich würde fast auf Genf tippen, denn ich vermute, dass dieser „Leak“ nicht zufällig jetzt veröffentlicht wurde.

VW ID.3: Volkswagen geht neue Wege beim Vertrieb

Vw Volkswagen Id 3 Header

Volkswagen wird in den kommenden Wochen den Konfigurator für den ID.3 öffnen und mit der ID-Familie geht man den Vertrieb etwas anders an. In Zukunft wird man als Kunde, egal ob Online- oder Offline-Kauf, direkt bei Volkswagen kaufen. Händler bleiben…19. Februar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).