Windows 10X: Microsoft will wohl Google angreifen

Microsoft Surface Neo Windows 10x Header

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass wir das Surface Neo mit Windows 10X wohl doch nicht 2020 sehen werden. Den Marktstart hat Microsoft noch nicht verschoben, aber man bestätigte eine andere Behauptung von diesem Leak: Die Richtung von Windows 10X wird geändert. Nun gibt es mehr Details.

Windows 10X: Angriff auf die Chromebooks

Windows 10X wird jetzt in erster Linie für normale Laptops entwickelt und der Fokus liegt auf der Cloud. Wie The Verge erfahren hat, will Microsoft damit die Chromebooks und Google angreifen. Die haben Microsoft und Windows in den letzten Monaten durchaus viel Marktanteil in einigen Regionen gekostet.

Dieser Plan ist aber erst in den letzten Wochen gereift, als Microsoft erkannte, dass jetzt vielleicht nicht der beste Zeitpunkt für ein teures Surface-Gerät mit zwei Displays ist. In der Corona-Krise sind vor allem günstigere Standard-Laptops und Tablets beliebt und darauf will man sich nun auch konzentrieren.

Windows 10X: Ein Thema für 2021?

Partner wie Lenovo, Dell, HP und Asus wurden nun angeblich informiert, dass Windows 10X für Dual-Screen-Geräte nicht mehr 2020 kommt, eigentlich wollte man neben dem Surface Neo weitere Modelle von Partnern planen. Es gibt noch keine neue Roadmap, 2020 ist nun aber sicher ausgeschlossen.

Auf der kommenden Build-Konferenz werden wir vielleicht ein paar Details von Microsoft hören, doch das Unternehmen ist angeblich noch nicht bereit wirklich alle Details zum jetzigen Zeitpunkt zu nennen. Gut möglich, dass Windows 10X jetzt allgemein ein Thema für das kommende Jahr sein wird.

Was mich aber noch mehr interessiert und was in den letzten Wochen leider kein Thema war: Das Surface Duo. Es hieß mal, dass das Android-Smartphone früher kommen könnte. Doch da befanden wir uns noch nicht in der Corona-Krise. Von offizieller Seite heißt es aber weiterhin „Weihnachtsgeschäft 2020“.

Video: Microsoft Surface Neo mit Windows 10X

Windows 10: Mai-Update kommt bald

Windows Icons Header

Microsoft macht sich aktuell für die Verteilung des Mai-Updates von Windows 10 bereit. Wie man mitteilt, steht nun Build 19041.207 im Release Preview Ring bereit und kann getestet werden. Diese Version wird dann, sofern keine Probleme mehr auftreten, im Mai…17. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.