Sony: Verkauf der Smartphones stürzt weiter ab

Sony Xperia Xz2 Test4

Sony verkauft immer weniger Smartphones und auch im letzten Quartal konnte man noch nicht mal mehr zwei Millionen Modelle verkaufen.

Nach dem zweiten Quartal 2018 haben wir hier über Sony berichtet und euch mitgeteilt, dass in diesem Zeitraum nur noch 2 Millionen Smartphones verkauft wurden. Das dritte Quartal sah nicht besser aus, mittlerweile sind es nur noch 1,6 Millionen Einheiten. Im aktuellen Geschäftsjahr geht Sony nun außerdem nur noch von 7 Millionen Einheiten aus – es wurden mal 9 Millionen prognostiziert.

Sony feiert Rekordquartal

Sony als Unternehmen läuft super, es war sogar ein Rekordquartal, was vor allem dem Halbleitergeschäft und der PlayStation-Sparte zu verdanken ist. Doch Sony als Smartphone-Hersteller ist auf dem Weg sich vom Markt zu verabschieden, mit 1,6 Millionen Einheiten in drei Monaten dürfte man nun hinter Neulingen wie OnePlus und Co liegen. Oder zumindest auf einem Level mit diesen.

Sony prognostizierte vor ein paar Jahren mal über 40 Millionen Smartphones pro Geschäftsjahr, diese Zeiten sind lange vorbei. Und wenn es so weiter geht, dann wird man diesen Markt sicher irgendwann auch verlassen. Auch wenn man zu Beginn des Jahres gesagt hat, dass man das nicht möchte.

Mal schauen wie das vierte Quartal für Sony-Smartphones läuft. Immerhin ist jetzt das lukrative Weihnachtsgeschäft und man hat mit dem Xperia XZ3 ein neues Smartphone ins Rennen geschickt. Wir werden das beobachten und uns im Januar oder Februar mit den Zahlen dazu melden.

Quelle Sony (PDF, via GSMArena)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.