Sony Xperia L1: Einsteiger-Smartphone mit Dual-SIM angekündigt

Mit dem Xperia L1 hat Sony ein neues Einsteiger-Smartphone angekündigt, welches zum Preis von 199 Euro keine besonders gute Ausstattung besitzt. Der 5,5-Zöller soll voraussichtlich ab Ende April erhältlich sein.

Beim neuen Sony Xperia L1 handelt es sich um ein 5,5 Zoll großes Android-Smartphone, dessen Display lediglich mit 1.280 x 720 Pixel auflöst. Angetrieben wird es von einem nicht besonders leistungsstarken MediaTek MT6737T Quad-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher, was für alltägliche Aufgaben jedoch noch ausreichen sollte. Positiv zu erwähnen ist die Tatsache, dass der 16 GB große interne Speicher per microSD-Karte kostengünstig erweitert werden kann, sodass ausreichend Platz für Apps, Musik und Fotos bereitsteht.

USB Typ C und NFC an Bord

Letztere können mit dem Sony Xperia L1 entweder mit der mit 13 Megapixel auflösenden Hauptkamera oder der 5 Megapixel-Frontcam aufgenommen werden, wobei beide über eine Blende von f/2.2 verfügen. Zu guter Letzt ist noch ein per USB Typ C befüllbarer 2.620 mAh Akku verbaut und Android 7.0 Nougat ist mit einigen smarten Features – darunter dem Smart Cleaner, der basierend auf der Nutzung regelmäßig Prozesse beendet und den Cache leert – vorinstalliert.

Das 180 Gramm schwere Sony Xperia L1, welches trotz seines Preises von voraussichtlich 199 Euro NFC unterstützt, soll gegen Ende April in ausgewählten Märkten in den Handel starten. Ob hierzu auch Deutschland zählen wird, ist bislang noch nicht bekannt, eine deutsche Produktwebseite lässt dies jedoch vermuten.

Update

Das Xperia L1 ist in Deutschland voraussichtlich ab Juni 2017 mit Android 7.0 (Nougat) in den Farben Schwarz und Weiß für 199,- Euro UVP erhältlich.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung