Spark Beta für Android will euren Homescreen erobern

Homescreens für Android gibt es ja wie Sand am Meer. Während die einen auf die ganz schlichte Standard-Oberfläche stehen, setzte die anderen auf die Anpassungen des Herstellers. Aber auch eigenständige Projekte, wie der Launcher Pro sind sehr beliebt in der Community.

Ich nutze auf meinem HTC Desire die vorinstalliere Sense-Oberfläche mit diversen Widgets, welche für mich vollkommen ausreichend ist. Zudem läuft diese sehr stabil und schnell.

Die kostenlose App *Spark Beta will genau in diese Kerbe und zwar auf euren Homescreen. Der Ansatz ist aber ein etwas anderer, denn diese App könnt Ihr optional als normale App nutzen, oder sie als Homescreen-Ersatz festlegen. Je nachdem, wie man die App nutzen möchte, macht beides Sinn. Denn mit *Spark bekommt Ihr nicht nur einen Programmlauncher, sondern auch eine nahtlose Integration von Twitter und Facebook, sowie eine Art Wetter-Widget.

Ich habe mir die App, welche derzeit noch voll im Beta-Status hängt mal etwas genauer angesehen. Hier sind meine Eindrücke.

Was Ihr im ersten Bild seht, ist eine Beispiel für einen fertigen Homescreen. Bevor man allerdings soweit ist, muss man nach der Installation erstmal eine Einrichtungsphase durchlaufen.

Die App ist gar nicht so dumm und fragt euch vor der Benutzung, welchen Art Datentarif Ihr habt. Die Übersetzung ist dabei an diversen Stellen noch sehr Beta.

Anschließend könnt Ihr eure Facebook- und Twitter-Zugangsdaten eingeben.

Daraufhin werdet Ihr angeschlossen :lol:

Über euren Homescreen könnt Ihr nun zum Beispiel Statusupdates absetzen.

Oder über die Einstellungen weitere Konfigurationen vornehmen.

Wie bereits erwähnt, ist es optional möglich, die App als Standard-Homescreen festzulegen.

Es gibt auch die Möglichkeit bestimmte Apps für einen Schnellzugriff zu definieren.

Der Programm-Launcher lässt sich horizontal durchsliden.

Und funktioniert, wie die gesamte App, auch im Querformat.

In den Optionen könnt Ihr Städte für die Wetteranzeige festelegen. Jena hat er leider nicht gefunden, zur Demo habe ich Berlin gewählt.

Unterm Strich ist die Beta-Version von *Spark äußerst schick, aber auch noch äußerst laggy. Hier und da merkt mann, dass es noch nicht ganz rund läuft und für mich kommt ja so oder so kein Ersatz für HTC Sense in Frage. Wer Twitter und Facebook liebt und auf sein schnödes Android-UI gerne verzichten kann, sollte sich die App auf jeden Fall mal genauer anschauen. Weitere Infos und auch eine Symbian-Version gibt es auf der *Spark-Webseite.

Was haltet Ihr von Homescreen-Ersatz-Apps bzw. nutzt Ihr eine und wenn ja, welche?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung