• TextSecure für Android – Open-Source-Messenger mit End-to-End-Verschlüsselung

    TextSecure

    Hallo zusammen, ich möchte euch TextSecure vorstellen, einen Open-Source-Messenger mit End-to-End-Verschlüsselung.

    Die Entwickler beschreiben TextSecure u.a. wie folgt:

    • Vertraulich. TextSecure nutzt ein fortschrittliches Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsprotokoll, um die Vertraulichkeit aller Nachrichten jederzeit sicherzustellen. Die Nachricht kann erst auf dem Telefon des Empfängers, und nicht während der Übertragung wieder entschlüsselt werden.
    • Quelloffen. TextSecure ist frei und quelloffen, so dass die Sicherheit der App durch Prüfung des Programmcodes nachvollzogen werden kann. TextSecure ist die einzige Messaging-App, deren Verschlüsselungsverfahren frei einsehbar und vielfach überprüft ist.

    Zusammengefasst also:

    • Open-Source
    • Kostenlos und ohne Werbung
    • End-to-End Verschlüsselung

    Ich nutze die App seit ein paar Monaten und kann es jedem empfehlen. Ich studiere Angewandte Informatik und hab mir natürlich den Quellcode von TextSecure angeschaut und konnte nichts Negatives finden. Natürlich bin ich kein Experte, aber da jeder den Quellcode einsehen kann, würde es wohl nicht lange dauern, bis jemand auf Fehler oder Sicherheitslücken stoßen würden. Somit ist meiner Meinung nach ein Backdoor für Geheimdienste und Co. so gut wie ausgeschlossen.

    Open Source ist einfach das Beste. Zugänglich für jeden, jeder kann Verbesserungen vorschlagen, unentgeltlich und durch die Community ist eine große Basis an Entwicklern vorhanden.

    Fallt nicht auf die Lügen von sogenannten sicheren Messengern wie „Telegramm“ oder „Threema“ rein. Solange der Quellcode nicht zugänglich ist, weiß keiner genau was die App macht. Sogar Edward Snowden empfiehlt Textsecure.

    Es liegt an uns, Freunden und Bekannten über die Missstände bei Whatsapp und Co. aufzuklären und den Wechsel zu besseren Alternativen schmackhaft zu machen. Wenn jeder 4 bis 5 Freunde überreden kann, wäre das schon ein große Schritt. Ich hab meine Familie und gute Freunde zum Wechseln animiert und die sind auch alle zufrieden.

    Natürlich nicht alle meine Kontakte, aber Whatsapp will ich einfach nicht mehr nutzen und notfalls kann man ja noch ganz klassisch eine SMS verschicken oder einfach mal anrufen. :)

    Beitrag teilen

    Gastbeitrag
    Das ist ein Gastbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Aktuelle Kurzmeldungen Kurzmeldungen aufrufen →