Windows Phone: Microsoft dominiert jetzt den Markt

nokia_lumia_header

Jedem Hersteller steht es frei ein Smartphone mit Windows Phone 8 auf den Markt zu bringen. Trotzdem dominiert Microsoft diesen Markt selbst. Es fehlt an Alternativen, die sich sicher auch Microsoft wünschen würde.

Laut AdDuplex, einem Unternehmen, welches sich mit mobiler Werbung bei Smartphones beschäftigt, besitzt Microsoft mittlerweile einen Marktanteil von 94,5 Prozent bei Windows Phone 8. In dem Bericht, den man auf der Webseite veröffentlicht hat, wird zwar noch Nokia genannt, doch das gehört seit April zu Microsoft. Microsoft dominiert also jetzt den Markt der Windows Phones.

Den Rest teilen sich, in dieser Reihenfolge, HTC, Samsung und Huawei auf. Es gibt zwar auch noch den Bereich „Andere“, dieser ist mit 0,001 Prozent aber nicht relevant. Seit der Übernahme von Nokia ist Microsoft also im Grunde genommen der einzige Hersteller, der Geräte mit Windows Phone anbietet.

nokia_lumia header

Für die Zukunft könnte das bedeuten, dass die Lumia-Smartphones besser werden und mehr Marktanteile erobern, es dürfte potentielle Partner aber auch abschrecken. Samsung bemüht sich ohnehin nicht wirklich, HTC hat es auch aufgegeben (angeblich steht ein Comeback an) und dann gibt es da nur noch Huawei. Hersteller wie LG, Sony und Co. machen einen großen Bogen um Windows Phone. Hier konzentriert man sich weiterhin nur auf Android.

Microsoft hat sich also den einzige engagierten Partner einverleibt und ist jetzt auf der Suche nach neuen Partnern. Es gibt zwar immer mal wieder die ein oder andere Ankündigung, doch keiner will hier etwas riskieren. Vielleicht hilft es ja, dass man das Geschäftsmodell geändert hat, aber Stand 2014, gut vier Jahre nach dem Start von Windows Phone 7, kann man glaube ich sagen, dass Microsoft der „einzige“ Hersteller ist, dem etwas an dem OS liegt.

Wie sieht es für die Zukunft aus? Um das Lumia-Lineup mache ich mir keine Sorgen, ich glaube das wird weiterhin langsam wachsen und immer mehr Marktanteile erobern. Langsam, aber stetig. Momentan sieht es aber so aus, als ob es Microsoft eben im Alleingang versuchen muss. Ich bin mal gespannt, ob man an dieser Strategie etwas ändern und wieder große Partnerschaften aufbauen möchte. Eine größere Geräte-Auswahl und etwas mehr Konkurrenz in den eigenen Reihen würden Windows Phone sicherlich nicht schaden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung