Windows 10: Microsoft testet QR-Codes im Bluescreen

In einer neuen Windows-10-Vorabversion grüßt neben des traurigen Smileys nun auch ein QR-Code.

Mit Windows 8 führte Microsoft auch überarbeitete Bluescreens sein, welche nicht mehr mit seitenlangem Text gefüllt sind, sondern deutlich simpler ausfallen. Neben eines traurigen Smileys wird der User im Fehlerfall nun nur noch von einem Fehlercode und kurz gehaltenen generellen Informationen begrüßt. Nun steht eine weitere Neuerung vor der Tür: Ein QR-Code.

Diesen hat ein Reddit-Nutzer in der neuesten Preview von Windows 10 entdeckt. Bislang führt dieser nach dem Einscannen per Smartphone lediglich auf die Website windows.com/stopcode mit Informationen zu Bluescreens im Allgemeinen, künftig dürfte sich dies jedoch ändern. So erscheinen weitere Informationen zum Fehler und mögliche Lösungsansätze als sinnvolle Lösung denkbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung