Yamaha auf der IFA 2017

Yamaha 1 Ifa 2017

Auch bei Yamaha haben wir auf dem IFA-Stand vorbei geschaut. Hier standen alle Zeichen auf Alexa, welche mit einem Skill in das Musiccast-System integriert wird. Leider noch nicht ganz so komfortabel, wie es eventuell ein wenig später möglich sein wird, aber zu diesem Release über beispielsweise „Alexa? Sage Yamaha, Wohnzimmer einschalten“. Mit einem späteren Release soll dann der Teil „Sage Yamaha“ nicht mehr nötig sein.

Yamaha 2 Ifa 2017

Besonderes Highlight war die anschließende Führung über den Stand. Hier gab es zwei kleine unscheinbare Kino-Räume zu sehen. Im einen war der Hauptdarsteller eine fast schon unscheinbare Soundbar äh Soundprojector (YSP-5600SW) im Wert von 2000,- EUR.

Yamaha 4 Ifa 2017

Dieses Ding ist absolut überragend und mein Highlight der IFA 2017! Mit rechts und links je 5 Speakern (plus etliche weitere Treiber für den normalen Sound) wird der Ton an die Decke projiziert und von dort wieder in den Raum reflektiert. Dazu wird der Raum bei der Installation mit einem Mikrofon ausgemessen.

Yamaha Soundbar Ifa 2017 2017 09 02 18.25.04

Das anschließende Demo war eine absolut simple Jungle-Kulisse. Nach 2 Sekunden habe ich dann in die weit aufgerissenen Augen meines Nebensitzers geblickt. Vermutlich habe ich genau so ausgesehen, weil gefühlt plötzlich der komplette Raum im Regen und mit zwitschernden Vögeln voll war. Und das alles über den einzelnen Projektor unter dem Fernseher!? Absolut krass! Wir bekommen ein Testgerät zugeschickt. Ich MUSS wissen, ob ich den Sound auch so in meiner Wohnung hinbekomme. Dann fange ich direkt das sparen an. 🙂

Dolby Vision Divme Lxgaa75jb

Zudem wurde von Yamaha auch noch ein kleines 30.000 EUR Mini-Kino aufgebaut. Bestehend aus einem 86 Zoll LG Fernseher (kein AMOLED!), einem 7.2.4 Sound-System mit vier Speakern in der Decke für Dolby Atmos und zwei kleinen Subwoofern mit nahezu lächerlichen 1000 Watt für jeden der beiden! Die Verstärker-Marken usw. lasse ich außen vor – es handelt sich, wie man sicher rauslesen kann, insgesamt um eine tolle Auswahl aus dem Premium-Segment.

Hier durften wir dann zuerst einen Ausschnitt aus einem Schiller-Konzert hören. Schön mit deaktiviertem und anschließend aktiviertem ATMOS. Überragend! Das beste daran? Dieses Sound-Erlebnis wurde aus einer 5.1 Blu-Ray rausgerechnet. Man könnte meinen, man sitze direkt auf der Bühne während des Konzerts! Anschließend gab es noch ein paar Minuten aus Power Rangers und dem aktuellsten Fast and Furious. Wirklich beeindruckend, was aktuell so in Sachen Sounderlebnis möglich ist. Falls ihr es noch auf die IFA schafft – schaut unbedingt am Stand von Yamaha vorbei.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung