Apps für Android und Co. nur mit Kreditkarte kaufen? Hier die günstigste Lösung im Test

Ich habe es gestern im Chat zur Google I/O bereits bemerkt, die Zahlunsgmöglichkeiten im Android Market, aber auch bei Samsung Apps und Co. schmecken nicht allen. Da ist es natürlich unschön, dass Google  erst wieder gesagt hat, dass es keine Erweiterung der Zahlungsmöglichkeiten geben wird und auch andere Anbieter scheinen nicht zu planen, auf Giropay o.ä. umzustellen.

Ich will hier gar nicht groß Meinungsmache für oder gegen andere Zahlungsmöglichkeiten machen, der eine findet Paypal toll, der andere will Guthaben-Karten, der nächste will zwingend Giropay oder Click&Buy. Fakt ist, es wird sich erstmal nichts tun in dieser Richtung! Das kann man gut finden oder nicht, dennoch muss eine Lösung her.

Hätte ich gewusst, dass es so großes Interesse an einer günstigen und sicheren Lösung zum Bezahlen gerade im Android Market gibt, hätte ich schon eher mal drüber geschrieben, durch den Chat gestern wurde ich aber erst wieder mit der Nase darauf gestoßen. Ich habe selbst vor einer ganzen Weile intensiv nach einer einer Lösung gesucht, da eine Kreditkarte ein eigentlich ein No-Go für mich war.

Das waren meine Ansprüche

  • Jederzeit kostenlos bezahlen, auch in anderen Währungen
  • Nur Prepaid, keinerlei Verknüpfung zu meinem Konto
  • Mind. eine Aufladeart muss kostenfrei sein
  • Keine monatlichen oder jährlichen Kosten, allgemein keine Fixkosten
  • Auch im “echten” Leben zu gleichen Konditionen nutzbar
  • Sicher, also nur mit PIN nutzbar

Eine Google-Suche führt da nicht sehr weit, denn es gibt zig Prepaid-Kreditkarten und ungefähr 100mal so viele Webseiten darüber. Ich habe mir eine Liste angefertigt und jede neue Kreditkarte eingetragen, welche ich gefunden habe und es ist tatsächlich so, dass nur eine einzige Kreditkarte alle meine Ansprüche erfüllt hat, die Kalixa-Prepaid-Kreditkarte.

Ich nutze diese Karte, die eine MasterCard ist, jetzt bereits eine ganze Weile und kann nur jedem, der eine günstige Lösung sucht raten, mal einen Blick darauf zu werfen. Die Karte kostet einmal 9,95 Euro und hat danach keinerlei Fixkosten. Da Aufladen per Überweisung oder am Bankschalter ist vollkommen kostenlos und beim Bezahlen fallen nie Gebühren an, auch nicht, wenn man in Fremdwährung bezahlt.

Die Karte ist nur mit einem E-Account verknüpft, ähnlich wie einem Paypal-Account, der keine Verbindung zum eigenen Bankkonto hat. Zudem kann man sie überall auch offline zum Einkaufen nutzen, aber nur mit PIN. Ich setzte sie ab und an mal bei der Tankstelle vor Ort ein, um ein Freitags-Abends-Bier zu kaufen, was ohne Probleme funktioniert.

Die Bestellung war denkbar einfach, denn ich musste mich einfach auf der Webseite registrieren, alles was man dazu benötigt ist eine gültige E-Mail-Adresse und eine Postanschrift. Es wird keine Schufa-Abfrage o.ä. eingeholt. Um sie zu bestellen, müsst ihr allerdings mind. 18 Jahre alt sein. Da die Karte Prepaid ist, kann man aber auch mal die Ellis darum bitten. ;)

Nach einer erstmaligen Aufladung von 10€, von der gleich die einmalige Gebühr abgezogen wird, hat es ca. 1 Woche gedauert und ich hatte die Karte im Briefkasten. Nachdem ich diese über meinen E-Account aktiviert hatte, war sie voll einsatzbereit und nutzbar. Hinweis: Google belastet die Karte nach dem Einrichten zur Überprüfung mit einem Dollar, der wird euch aber später wieder gut geschrieben und taucht dann als Stornierung in euren Umsätzen auf. Ich nutze die Karte wie bereits erwähnt nun eine ganze Weile und will sie nicht mehr missen. Wer generell etwas gegen MasterCard bzw. Kreditkarten hat, dem wird das wohl egal sein, ich persönlich brauchte einfach eine gute und vor allem günstige Prepaid-Lösung um im Android Market Apps zu kaufen.

Sollte ich irgendwann eine noch bessere Prepaid-Kreditkarte finden, werde ich euch das natürlich wissen lassen. Alle die mir bisher untergekommen sind, haben aber eine Jahresgebühr, eine Aufladegebühr, eine Gebühr für die Zahlungen oder alles zusammen.

Zur Kalixa Prepaid-Kreditkarte

PS: Da schon wieder die ersten Leute unken, hier noch ein Foto, damit ihr seht, dass ich hier nichts empfehle, was ich nicht selber besitze und getestet habe. ;)

Autor:

  • Teile diesen Artikel