Benutzerdefinierte URLs und neue Alben-Funktionen für Google+

Google werkelt mal wieder etwas am hauseigenen sozialen Netzwerk Google+ und startet neue Funktionen. Erfreulich ist es, dass nun die ersten ausgewählten Partner benutzerdefinierte URLs anlegen konnten, denn das lässt vermuten, dass wir auch als Normalsterbliche in den Genuss dieser Funktion kommen. Das bedeutet, dass wir in Zukunft eine kurze URL direkt von Google bekommen, welche auf unser Profil verweist, anstatt die Adresse mit langem und hässlichen Zahlenschlüssel (z.B. https://plus.google.com/109821942853988316477/). Zum Start sind folgende Partner dabei:

Update

Euer Name aus der Gmail-Adresse leitet auch jetzt bereits in euer Profil bei Google+, die Adresse bleibt aber nicht fix in der Adresszeile stehen. Dennoch, zum weitergeben der URL sicher ganz nett. Als Beispiel dient jetzt mal das Profil von unserem Autor Oliver: https://profiles.google.com/oliverschwuchow

Update 2

Scheint wohl (noch?) nicht bei jedem zu klappen.

Weiterhin erfreulich sind neue Funktionen bei den Fotoalben innerhalb von Google+. Hier ist es jetzt nicht nur möglich, komplette Alben als ZIP-Datei herunterzulanden, sondern auch die Wiedergabe als Vollbild-Diashow kann direkt im Browser gestartet werden. In den Einstellungen kann unter dem Punkt Fotos > “Betrachter dürfen meine Fotos herunterladen” festgelegt werden, dass die Möglichkeit des Downloads nicht gegeben ist.

Letzte kleine Neuerung, die nicht direkt etwas mit Google+ zu tun hat, die Google-Suche hat ein neues Favicon erhalten (das kleine Symbol, was im Browser-Tab bzw. der Adressbar angezeigt wird).

mobiFlip.de bei Google+

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014