Android

Google Maps für Android: Großes Update bringt neues Design und mehr

maps icon

Google Maps für Android ist in einer neuen Version erschienen, die Google aktuell über Google Play verteilt. Leider handelt es sich hier wieder um einen Staged Rollout, das heißt, nicht alle Nutzer bekommen gleichzeitig das Update für die Kartenapp. Zum Glück ist eine manuelle Installation möglich.

Die neue Version von Google Maps für Android bringt nicht nur ein schickes neues Design mit, sondern weiß auch sonst zu überzeugen. Nachdem Google bereits im Mai zur Entwicklerkonferenz Google I/O das neue Google Maps präsentierte und kurz darauf die verbesserte Webversion online ging, ist nun auch die mobile Android-App an der Reihe. Aufgeräumt, mit neuem Menü und wirklich flott kommt das Programm daher. Verbessert wurde zudem die Naviagtion und die Möglichkeit, neue Orte zu entdecken.

Was auffällt: Google Latitude scheint verschwunden und auch den Offline-Modus konnte ich bisher noch nicht finden. Falls ihr in dem Bereich etwas entdeckt, schreibt es ruhig in die Kommentare, denn auf meinem Nexus 7 (ohne 3G) ist Google Maps ohne Offline-Karten dann erstmal nutzlos. 🙁

Update: Google bestätigt, dass die Offline-Maps entfernt wurden. Alternative: Karte aufrufen, in die Suche oben „Ok Maps“ eingeben und auf los. Dann wird der angezeigte Bereich im Cache abgelegt. Eine Verwaltung der Offline-Abschnitte (wenn das überhaupt vergleichbar ist) gibt es allerdings nicht. Die Funktion „Meine Karten“ soll dann in einem der nächsten Updates Einzug halten.

Screenshot_2013-07-10-07-16-48 1

Google Maps steht wie immer in verschiedenen Versionen bereit, je nachdem welche Android-Version ihr nutzt, benötigt ihr eine andere Ausgabe. Wer das Update nicht direkt über Google Play erhält, aber nicht mehr warten möchte, kann sich die APK-Dateien manuell installieren. Das geschieht wie immer auf eigene Gefahr.

Nur für Android 4.2:

Für Android 4.1+:

Hinterlasse deine Meinung

Hoch