HTC

Nächstes HTC-Flaggschiff könnte mit VR-Headset erscheinen

HTC Vive Header
Das HTC Vive VR-Headset

Die virtuelle Realität ist für HTC ein großes Thema und das Unternehmen hat angedeutet, dass VR auch bald bei den Smartphones eine Rolle spielen wird.

HTC hat in den letzten Monaten mit der Vive für Aufsehen gesorgt. Viele bezeichnen die VR-Brille als die beste ihrer Art. Doch das hat auch seinen Preis, denn mit fast 1000 Euro ist das Thema derzeit ein teurer Spaß. Doch das Thema VR endet hier für HTC noch nicht. In einem Gespräch mit TechCrunch hat man verraten, dass auch die Verknüpfung mit Smartphones ein interessantes Gebiet ist.

„I can’t comment on our future roadmap but you can imagine HTC is as design led and innovation led business and of course it would make sense for us to work on more kinds of VR products, and products that unite our phone business and our VR business in ways that make sense.“

Drew Bamford, HTC

Man wollte es zwar nicht direkt bestätigen, immerhin spricht HTC noch nicht über die kommenden Produkte, aber Drew Bamford von HTC gab indirekt zu verstehen, dass dieses Thema schon sehr bald auch mobil eine Rolle spielen wird. Wie man das bei HTC umsetzen wird, ist nicht gesagt worden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel wie bei Samsung mit der Gear VR, oder bei LG mit der 360 VR.

Ich vermute einfach mal, dass das kommende Android-Flaggschiff von HTC, welches womöglich auf den Namen One M10 hören wird, ebenfalls ein VR-Headset spendiert bekommen wird, das dann separat erhältlich sein wird. Es würde mich jedenfalls schwer wundern, wenn HTC hier keine entsprechende Lösung parat hat.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch