Firmware

Nokia verteilt Software-Update Lumia Black

lumia-range

Wie Nokia aktuell mitteilt, beginnt man ab sofort damit, das Software-Update „Lumia Black“ zu verteilen. Das Update enthält einige neue Features, Verbesserungen in den bestehenden Foto-Anwendungen sowie neue Apps und App-Updates von Microsoft und Nokia. Der Rollout für das Black-Update beginnt heute erstmal für das Lumia 1020 und das Lumia 925, weitere Modelle folgen laut Nokia in den kommenden Wochen. Welche Lumia-Geräte welche Funktionen mit der neuen Systemversion erhalten, hat Nokia in einer Grafik festgehalten. Nachfolgend noch weitere Details, welche das Unternehmen im Zusammenhang mit dem Update angibt. Wer das Update bereits erhalten und installiert hat, darf sich gerne mal in den Kommentaren zu Wort melden, ob alles glatt lief.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

  • App Ordner: Mit dieser neuen Funktion können Lumia Nutzer ihren Start Screen noch stärker individualisieren und organisieren. Zusammenpassende Apps und Einstellungen können in einem Ordner zusammengefasst und als Live-Kachel dargestellt werden. (Extra App wird benötigt.)
  • Nokia Glance Screen 2.0: Die wichtigsten Infos auf einen Blick – mit dem Glance Screen halten Lumia Smartphones ihre Besitzer in Echtzeit auf dem Laufenden. Auf dem Display werden im Low-Energy Modus Anrufe, Nachrichten, E-Mails, Outlook, Kalender oder App-Benachrichtigungen von Twitter, Facebook, Whatsapp oder einzelnen Spielen angezeigt. Das spart Zeit und Energie.
  • Bluetooth LE: Mit dem Lumia Black Update sind alle Lumia Smartphones mit Windows Phone 8 mit Gadgets wie z.B. Adidas miCoach Zubehör kompatibel. · Nokia Refocus: Die Foto-App Nokia Refocus wird für alle Lumia Smartphones mit Windows Phone 8 und mindestens 1 GB RAM verfügbar sein.
  • Nokia Beamer: Zeig, was Du drauf hast. Mit Nokia Beamer wird das einfacher als je zuvor. Fotos, Dokumente und Präsentationen – alles was auf dem Lumia Smartphone zu sehen ist, kann nach Scannen eines QR-Codes auf anderen HTML5-fähigen Displays angezeigt werden. Die Funktion wird für alle Smartphones mit mindestens 1 GB RAM verfügbar.
  • Nokia Storyteller: Die App sortiert Fotos nach Aufnahmedatum und -ort, sodass es noch einfacher ist, die Geschichte zu den Bildern zu erzählen. Die Kombination mit interaktiven Karten für mehr Kontext macht die Erinnerung noch lebendiger.
  • Nokia Camera: Die App vereint die Funktionen von Nokia Pro Camera und Smart Camera und macht das Fotografieren noch einfacher. Nokia Camera ist seit Ende 2013 für Lumia Smartphones mit PureView verfügbar, nun wird sie für alle Windows Phone 8 Smartphones erhältlich. Mit dem Update von Nokia Camera unterstützt das Lumia 1020 auch das Foto-Rohdatenformat DNG.
  • Neue Imaging-Algorithmen: Mit Lumia Black wird die Bildqualität weiter verbessert, vor allem auf dem Lumia 1020. Unter anderem führt der neue Oversampling-Algorithmus zu weniger Bildrauschen – Aufnahmen wirken natürlich, ohne an Bildschärfe zu verlieren.

Wie funktioniert’s? Nokia Lumia Smartphones überprüfen bei entsprechender Einstellung wöchentlich automatisch, ob Updates zur Verfügung stehen, und informieren den Benutzer darüber. Unter „Einstellungen“ => „Handyupdate“ kann die Update-Verfügbarkeit zudem individuell nachgesehen werden. Steht das Update bereit, können Download und Installation von dort gestartet werden. Für den Download wird eine WLAN-Verbindung empfohlen.

Quelle: Nokia Pressemitteilung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch