Samsung Galaxy S5 soll erstes Gerät mit Aluminium-Gehäuse werden

galaxy_alu_header

Schaut man sich den aktuellen Smartphone-Markt und die neuen Flaggschiffe von Herstellern wie Apple, Nokia oder HTC an, dann stellt man ziemlich schnell eins fest: Aluminium-Gehäuse sind im Trend. Samsung ist einer der wenigen Hersteller, die beim Lineup für 2013 immer noch auf Plastik setzen. Auch wenn man versucht dieses im Fall des Galaxy S4 natürlich möglichst hochwertig aussehen zu lassen. Es bleibt ab Plastik und eine nur eine Aluminium-Optik. Letzteres könnte ein Indiz sein, dass man bei Samsung durchaus gerne auf Aluminium setzen würde, es momentan aber einfach nicht möglich ist, oder man andere Gründe dagegen gefunden hat.

Doch eine neue Design-Sprache soll im Anmarsch sein und soll dann in Zukunft die aktuelle ablösen. Soweit keine Neuigkeit, immerhin ist es ja normal, dass sich das Design alle paar Jahre mal grundlegend ändert. Das Samsung Galaxy S5, also das nächste Flaggschiff der Galaxy-S-Reihe, soll dann das erste Modell mit diesem neuen Design sein. Und wie man bei Android Geeks aus internen Kreisen von Samsung in Südkorea gehört haben möchte, wird es auch das erste mit Aluminium-Gehäuse sein. Ursprünglich war mal von einem neuen Design aus Aluminium beim Samsung Galaxy Note 3 die Rede, das wurde dann aber auch ziemlich schnell wieder dementiert.

Es ergibt natürlich auch Sinn, dass Samsung hier bis zum S5 warten und nicht schon beim Note 3 auf dieses Design setzen wird, denn es handelt sich hier um das Gerät mit der höchsten Aufmerksamkeit bei den Androiden. Und ein Note 3 mit dem Design des Galaxy S4 wird im Weihnachtsgeschäft immer noch genug Abnehmer finden. Einen Nachteil könnte das neue Design von Samsung aber mit sich bringen und das ist für viele ein Kritikpunkt bei aktuellen Smartphones wie dem HTC One: Ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium würde bedeuten, dass man den Akku nicht wechseln kann. Mich persönlich würde das nicht sonderlich stören, wie sieht das bei euch aus?

via bgr quelle android geeks