Konsolen und TV

Vizio präsentiert 4K Smart TV, der eigentlich keiner ist

Vizio Smart TV Header

Smart TVs gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und 4K ist auch schon so gut wie Standard geworden. Der Ansatz von Vizio ist jedoch ein komplett neuer.

Die neue P-Serie ist nämlich im Grunde genommen gar nicht smart. Vizio hat alles weg genommen, was man von einem normalen Smart TV kennt. Es gibt kein Netflix, kein Amazon Instant Video, auf den ersten Blick ist das erst mal ein ganz simpler 4K-Monitor, der allerdings Dolby Vision HDR unterstützt und bei 1000 Dollar startet.

Das Besondere bei den neuen Geräten von Vizio ist, dass die kompletten Inhalte über ein beiliegendes Android-Tablet mit 6 Zoll geliefert werden. Man hat also auf das User Interface eines Smart TV verzichtet und setzt stattdessen auf ein Tablet, welches zum Übertragen der Inhalte Google Cast nutzt.

Vizio Tablet Fernbedienung

Theoretisch bedeutet das also, dass ihr euch das Tablet schnappt, euch auf die Suche nach einem Inhalt macht, diesen startet und den Cast-Knopf drückt. Dieser wird dann auf den Fernseher gestreamt. Das Tablet kann dann in die Dock gesteckt und kabellos aufgeladen werden. Natürlich kann man auch jedes andere Android- oder iOS-Gerät nehmen und Inhalte von einer Cast-fähigen App auswählen. Und für die simplen Funktionen wie Lautstärke gibt es zur Not auch eine Fernbedienung.

Es ist ein interessanter Ansatz und es hat eine enge Zusammenarbeit zwischen Vizio und Google benötigt, um nur die Cast-Funktion in die Fernseher zu bekommen. Im Normalfall nutzen die Hersteller hier ja einfach Android TV. Ich glaube aber nicht, dass wir die Fernseher in absehbarer Zeit in Deutschland sehen werden.

Weitere Informationen zur P-Serie von Vizio gibt es auf der offiziellen Webseite.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch