3D-Drucker Roundup No. 120: Batterie-Getränkekisten und LED-Lampen

3d Drucker Roundup Header 2021

Es ist schon wieder viel zu lange her seit meinem letzten 3D-Drucker-Roundup. Mittlerweile haben sich selbstverständlich wieder ein paar kleine, aber feine Dinge angesammelt, die es aus meiner Nerd-3D-Drucker, CNC- und Laserwelt zu berichten gibt. Los geht’s!

Fangen wir an mit Batterie-Getränkekisten! Klingt komisch, ist auch sicher nichts neues, war in den vergangenen Tagen der Renner auf Twitter, TikTok und Co. Es war wie es immer so ist. Einer posted davon und plötzlich wollten alle welche haben.

Batteriegetraenkekisten

Es gibt nicht viel drum herum zu erzählen. Die Kisten lassen sich ohne Support oder dergleichen ganz einfach drucken. Mit meinen Einstellungen dauerte eine inkl. dazugehörigem Unterteil (zum stapeln der Kisten) ungefähr 2.5 Stunden. Im obigen Thingi-Link unbedingt auch in den Mixes und Makes schauen, dort gibt es die von mir verwendete Version inkl. Einprägungen seitlich, ob es sich um AA oder AAA-Kisten oder dergleichen handelt.

Batteriegetraenkekasten

Das ganze schlug aber solche Wellen (anscheinend braucht JEDER Haushalt solche Kästchen?) dass ich einige für eine Verlosung und für meinen Dad und Bekannte etc. drucken musste. Ich habe mir noch 1-2 extra gedruckt. Die Kasten scheinen das ideale Mitbringsel zu sein, um mal jemandem das Thema 3D-Druck schmackhaft zu machen. :)

@printfluencer

Nur noch bis Morgen könnt ihr an der Verlosung teilnehmen… @printfluencer

♬ LLO – Official Sound Studio

LED Acryl-Lampen!

Das nächste Projekt wurde etwas größeres. Ich habe mir überlegt, was ich mit dem 3in1 Snapmaker so anstellen könnte, dass eben nicht nur das 3D-Druck-Modul nutzt.

Nach ein wenig Überlegungen wollte ich mir LED-Acryl-Lampen selbst herstellen. Der Fuß sollte aus mehreren Lagen ausgelasertem 3mm Sperrholz bestehen mit einer Deckschicht aus schönem Zebrano-Holz o. ä. abgeschlossen werden. Der 10W Laser braucht knapp 10 Minuten für eine Ladung aus dem 3mm Sperrholz.

Innen rein kommt ein LED-Stripe mit USB-Kabel oder Batteriekasten und die Acryl-Platte wird mit dem CNC gefräst.

Ich hatte auch diverse Dinge mit dem 10W Lasermodul ausprobiert um die Acrylplatten damit zu bearbeiten, aber das scheint eine Wissenschaft für sich zu sein. Selbst wenn ich nur mit 20 % Power fahre platzen mir stellenweise doch noch immer wieder irgendwo kleine Stückchen ab. So erkläre ich mir das zumindest.

Aber erst einmal von Anfang an. Die Datei für den Fuß war ziemlich schnell in Lightburn erstellt. Einmal ausgeschnitten hatte ich mir für den Deckel noch extra Teile aus Zebrano-Holz ausgeschnitten. Dabei musste der Laser etwas langsamer fahren (ich habe trotz 2mm Holz einfach das Preset für 5mm Holz genommen), da das Holz deutlich massiver als das restliche Sperrholz ist.

In den Fuß kommt ein LED-Stripe. Hier wurde ich im nahegelegenen Action fündig. Für 1,49 EUR bekommt man dort LED-Stripes in weiß mit 1m Länge und einem Kästchen für handelsübliche Batterien, oder als Plan B – je nach Wunsch – auch 30cm Stripes in weiß oder sogar in bunt mit Fernbedienung(!) für 1,79 EUR. Günstiger hab ich nichts gefunden und deshalb gleich direkt wortwörtlich den Laden (bzw. das Fach) leer gekauft!

Led Acryl Lampen Action Samples

Dann also nur noch die ausgelaserten Holz-Teile mit normalem Express-Holzleim zusammengeklebt und es konnte an die Acryl-Platten gehen. Nach langem hin- und her mit dem Laser – ich hatte den 1.6W und den 10W und verschiedenste Stärken und Geschwindigkeiten ausprobiert – sollte es der CNC-Kopf werden, weil mit dem Laser einfach nichts perfekt klappen wollte.

Led Acryl Lampen Snapmaker Cnc

Bei Amazon und Co. gibt es hierfür günstige Gravier-Stichel, die im Grunde für die folgenden Lämpchen perfekt sind. Allerdings nur für diese Clipart-Optik. Für ein schöneres Bild mit ausgefüllten Flächen benötigt man dann wieder einen anderen Fräsbit. Ein Bild aus meinem “Versuchslabor”:

Led Acryl Lampen All In

Und nach ein paar Versuchen kam ich dann auf die folgenden Test-Ergebnisse. Sind schön geworden, gell?

Led Acryl Lampen Samples

Damit sind wir wieder am Ende dieses Roundups angelangt. Ich hoffe, es waren ein paar Themen dabei, die euch auch interessiert haben. Anregungen, Wünsche oder dergleichen wie immer gern in die Kommentare. Bis zur nächsten Runde!

Meine aktuelle Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell drucke ich am liebsten mit dem Snapmaker A250T (Link zu meinem riesigen Testbericht zu dem Gerät!) und dem Anycubic Kobra mit DirectExtruder. Optisch und von den Features her sind beide sehr schick und drucken seit geraumer Zeit ohne größere Probleme brav vor sich hin.
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.
  • Neu dabei: Der Ortur Aufero Laser1. Macht einfach Spaß hin- und wieder was damit zu brutzeln bzw. gravieren …

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.