5G-Technologie: Auch Vodafone will bis 2020 startklar sein

smartphones-header

Im Rahmen der CeBit hat Vodafone bekannt gegeben, dass man bis 2020 den Ausbau von 5G vorantreiben möchte. In weniger als 5 Jahren dürfte der aktuelle Standard LTE (4G) damit also schon wieder Geschichte sein.

Laut Vodafone wird 5G bis 2020 im Live-Betrieb über 1 Gbit/s schnell sein und bis 2030 soll diese Technologie 1.000 Mal schneller, als LTE sein. Doch nicht nur die Geschwindigkeit bei der Übertragung von Daten steht im Fokus, der Netzbetreiber hebt auch die Reaktion in Echtzeit (unter einer Millisekunde) hervor. Dies soll dann für Datenbrillen und Wearables spannend sein.

Vodafone erforscht das Thema in Dresden und eine Meldung wie diese ist kein Zufall, denn die Telekom legte vor ein paar Tagen vor. 2020 scheint also ein realistisches Ziel für 5G zu sein, dies prognostizierte auch schon Huawei im Sommer 2013 und die WM 2018 könnte eine Art kommerzieller Startschuss werden. LTE, was noch nicht mal richtig verbreitet ist, gehört also wohl in drei Jahren schon wieder der Vergangenheit an. Das hat Vor- und Nachteile.

Auf der einen Seite steht der Fortschritt der Technik und das Wachstum der Wirtschaft, auf der anderen Seite kann man kritisieren, dass genau dieses Wachstum zu schnell geht. Es gibt Gebiete, da laufe ich noch mit einem nicht funktionierenden Edge herum und dann sprechen die Netzbetreiber auf der CeBit schon mit Freude über 5G als Standard für die Zukunft.

Ich kann das Drängeln der Netzbetreiber verstehen, dann in der Zukunft wird man immer mehr Geld mit der Datenübertragung verdienen. Es ist wichtig Geld in neue Technologien zu stecken, aber diese Grundversorgung, von der unsere Bundesregierung immer so gerne spricht, wird darunter wieder leiden.

Liebe Netzbetreiber: Ich möchte 2018 kein 5G in der Innenstadt, wenn es auf dem Land noch Orte gibt, bei denen ich mit Edge unterwegs bin. Es wäre doch mal schön, wenn wir einen Standard hätten, der zeitgemäß und in ein paar Jahren immer noch schnell genug ist, der mal flächendeckend und allen zur Verfügung steht. Das wäre doch mal ein schönes Ziel für 2020.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.