Ab 2012: Samsung Bada OS wird Open Source (Gerücht)

Da wird die Marktmacht von Android wohl doch etwas zu groß für Samsung, denn aus Unternehmenskreisen heißt es, dass man ab 2012 das hauseigene Bada OS auch anderen Entwicklern zugänglich machen wird, in dem der Quellcode Open Source wird. Davon erhofft man sich einen deutlichen Push, der ja auch beim Android-System stattgefunden hat.

Gleichzeitig wird darauf verwiesen, dass man nicht vor hat, ein weiteres Betriebssystem zu kaufen, das wäre dann wohl eine weitere Absage für HPs webOS. Generell kann man sagen, dass Bada sicher Potential hat, die Umsetzung bisher allerdings zu wünschen übrig lies. Vor allem der Mangel an Apps hat viele in die Arme von Android getrieben.

via wsj

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Minecraft Earth für Android und iOS in Deutschland verfügbar in Gaming

Google Pixel: Claw-Halterung für Stadia in Gaming

Huawei Mate 30 Pro startet in Europa in Smartphones

OnePlus 8 Pro: Skizze soll ersten Leak bestätigen in Smartphones

Audi zeigt den e-tron Sportback in Mobilität

Kein Android Auto: Porsche-Fahrer nutzen Apple iPhone in Mobilität

Xiaomi 9T Pro: Nachfolger im Dezember in Smartphones

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung