Amazon kauft Whole Foods

Marktgeschehen

Amazon hat den US-Anbieter Whole Foods übernommen. Der Deal kostet das Unternehmen knapp 13,7 Milliarden US-Dollar.

Amazon konzentriert sich in Zukunft stärker auf „natürliche Lebensmittel” und hat dazu den US-Riesen Whole Foods aufgekauft. Für das Unternehmen wird Amazon knapp 13,7 Milliarden US-Dollar auf den Tisch legen, so Bloomberg.

Whole Foods ist ein börsennotiertes Unternehmen, welches in Deutschland aber nicht viele kennen werden. Man hat sich mit natürlichen Lebensmitteln und einigen Spezialitäten aus Europa einen Namen in den USA gemacht. Man bezeichnet sich selbst als den „gesündesten Lebensmittelladen in den USA”.

„Millions of people love Whole Foods Market because they offer the best natural and organic foods, and they make it fun to eat healthy.”

Jeff Bezos, CEO Amazon

Für einen guten Eindruck zu Whole Foods könnt ihr die US-Seite besuchen. Mit diesem Schritt wird Amazon seine Position auf dem Lebensmittelmarkt noch schneller ausbauen können. Amazon hat in den letzten Monaten unter anderem „Fresh” ausgebaut und bietet die Option mittlerweile auch in Deutschland an.

Es ist übrigens auch die größte Übernahme in der Geschichte von Amazon. Für den Dienst Twitch zahlte Amazon im Jahr 2014 weniger als eine Milliarde US-Dollar. Als nächstes könnte dann Slack auf der Einkaufsliste von Amazon stehen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.