Apple Music: Tim Cook nennt Zahlen

Apple Music Header

In den letzten Wochen wurde viel bezüglich Apple Music spekuliert, Zeit für ein paar offizielle Zahlen, die uns von CEO Tim Cook geliefert werden.

Dieser war zu einem Interview des Wall Street Journals eingeladen und dort plauderte er auch über den neuen Musikstreamingdienst Apple Music. Dieser kann mittlerweile über 15 Millionen Nutzer vorweisen. Gut 6,5 Millionen davon bezahlen für den Dienst, der Rest befindet sich noch in der Probezeit.

Damit dürfte Apple in diesem Jahr also direkt auf Platz 2 im Wettbewerb mit den anderen Anbietern eingestiegen sein, Spotify dominiert mit 20 Millionen bezahlenden Nutzern diesen Markt. Wobei die Zahlen vom Sommer stammen und wir nicht wissen, wie sie aktuell aussehen, das wäre auch interessant.

Zeit für ein erstes Fazit: 6,5 ist ein solides Ergebnis für einen Dienst, der etwas mehr als drei Monate alt ist. Immerhin besitzt Apple mit Spotify einen harten Konkurrenten auf dem Markt für Musikstreaming. Allerdings hat man in den letzten Wochen auch sehr viel Werbung für Apple Music gemacht. Ich würde sagen 6,5 Millionen Nutzer ist alles andere, als ein Flop, aber auch nicht der erwartete Erfolg. Bei so viel Werbung hätte ich mit mehr Nutzern gerechnet.

Apple Music ist kein Dienst, mit dem Apple kurzfristig Geld verdienen möchte, Apple Music ist eine langfristige Strategie und ich bin mir sicher, dass da noch einiges kommen und sich der Dienst verbessern wird. Ich bin außerdem auch gespannt, wie die Android-Nutzer Apple Music aufnehmen werden, immerhin haben diese die erste Android-App von Apple gnadenlos abgestraft und mit negativen Bewertungen im Play Store von Google überschüttet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.