Apple: Was gestern nicht gezeigt wurde

Apple Logo Header

Das Oktober-Event von Apple ist vorbei und es wurden neue Produkte für das Weihnachtsgeschäft gezeigt. Ein paar fehlen aber wohl noch.

Als Apple zum September-Event einlud, da haben einige mit mehr Produkten gerechnet. Doch man konzentrierte sich nur auf das wichtigste Produkt, das iPhone. Und dessen Begleiter, die Apple Watch. Dann kam die Einladung zum Oktober-Event und nun sollte es den Rest zu sehen geben.

Gestern wurde auch einiges gezeigt, ein neues MacBook Air, ein neuer Mac Mini und ein komplett neues iPad Pro waren dabei. Alle drei Produkte haben ein sehr großes Update spendiert bekommen, daher wollte sich Apple anscheinend nur auf diese konzentrieren – mit Fokus auf das neue iPad Pro.

Apple: AirPods 2 noch 2018?

Doch es fehlen noch einige Produkte, bei denen man eigentlich noch 2018 mit einem Update gerechnet hätte. Wie wäre es mit neuen iMacs? Oder neuen MacBooks? Oder dem neuen iPad mini, von dem wir gehört haben? Oder den AirPods 2, die man schon angeteasert hat? Oder sogar der AirPower?

Vor allem die AirPods sind ein Bestseller und AirPods 2 würden sich förmlich für Weihnachten als Geschenk anbieten. Lässt man das nun liegen?

Beim iMac Pro, dem Mac Pro und dem Apple TV rechnet wohl keiner mehr mit einem Update in diesem Jahr, da geht es erst 2019 weiter. Dann wird es auch eigene Over-Ear-Kopfhörer von Apple geben und ein neuer Streamingdienst für Serien und Filme steht auch noch an. Doch das dauert noch etwas.

Bei den weiter oben genannten Produkten haben viele aber mit einer neuen Version für 2018 gerechnet. Doch wer weiß, vielleicht kommt diese auch noch. Die Updates dürften dort immerhin etwas kleiner ausfallen, man könnte sie nun also auch nach und nach via Pressemitteilung ankündigen.

Mit einem weiteren Apple-Event in diesem Jahr ist jedenfalls nicht mehr zu rechnen, dafür wären die Upgrades auch zu klein. Wer weiß, vielleicht reicht das nun aber auch für Weihnachten, Apple könnte sich einige Produkte für Anfang 2019 aufheben und sie dann wieder auf einem Frühlingsevent zeigen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.