Apple veröffentlicht iOS 8.1

iPhone 6 Header

Apple hat heute wie erwartet das große Update auf iOS 8.1 freigegeben. Das Update steht ab sofort als Download zur Verfügung und kann wahlweise over the air, oder auch über iTunes heruntergeladen werden.

Mit iOS 8 verteilte Apple vergangenen Monat eine neue Firmware-Version, mit der man das im letzten Jahr veröffentlichte iOS 7 auf eine neue Stufe heben wollte. Doch der Start war holprig, denn einige Funktionen schafften es nicht in die finale Version und dann gab es noch das Fiasko mit dem ersten Bugfix-Update, welches mehr Fehler als Verbesserungen mitbrachte. iOS 8.1 soll es jetzt richten, das Update wurde letzte Woche auf dem iPad-Event angekündigt.

Die wohl größte Neuerung ist Apple Pay, diese Funktion wird allerdings erst mal nur den Nutzern in den USA zur Verfügung stehen. Neu ist auch eine alte Funktion: Der Camera Roll ist in Fotos zurück. Hinzu kommen viele kleine Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen unter der Haube.

Changelog iOS 8.1 (Klicken zum Anzeigen)

Dieses Update enthält folgende neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Die App „Fotos“ enthält neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:
    • Bietet jetzt die iCloud-Fotomediathek in der Betaversion.
    • Fügt das Album „Aufnahmen“ zur App „Fotos“ und zum Album „Mein Fotostream“ hinzu, wenn die iCloud-Fotomediathek nicht aktiviert ist.
    • Weist vor der Aufnahme von Zeitraffervideos auf Speicherplatzprobleme hin.
  • Die App „Nachrichten“ enthält neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:
    • Ermöglicht es jetzt iPhone-Benutzern, SMS- und MMS-Textnachrichten von ihrem iPad und Mac zu senden und zu empfangen.
    • Behebt ein Problem, das verursachte, dass mit der Suchfunktion gelegentlich keine Ergebnisse angezeigt wurden.
    • Behebt ein Problem, das gelegentlich dazu führte, dass Nachrichten nicht als „gelesen“ markiert wurden.
    • Behebt ein Problem mit dem Messaging-Dienst für Gruppen.
  • Behebt Probleme mit der WLAN-Leistung, die bei Verbindung mit einigen Basisstationen auftreten konnten.
  • Behebt ein Problem, das Verbindungen mit Bluetooth-Freisprecheinrichtungen verhindern konnte.
  • Behebt Probleme mit der Ausrichtungssperre des Bildschirms.
  • Ergänzt eine Option, um zwischen 2G-, 3G- oder LTE-Funknetzen zu wählen.
  • Behebt ein Problem in Safari, durch das Videos manchmal nicht wiedergegeben wurden.
  • Bietet jetzt AirDrop-Unterstützung für Passbook-Karten.
  • Ergänzt eine Option, mit der die Diktierfunktion in den Einstellungen für Tastaturen unabhängig von Siri aktiviert werden kann.
  • Ermöglicht es HealthKit-Apps, im Hintergrund auf Daten zuzugreifen.
  • Verbesserungen und Fehlerbehebungen für Bedienungshilfen:
    • Behebt ein Problem, das die korrekte Funktionsweise der Funktion „Geführter Zugriff“ verhindert hat.
    • Behebt ein Problem, durch das VoiceOver nicht korrekt mit Tastaturen von Drittanbietern funktionierte.
    • Verbessert die Stabilität und Audioqualität beim Verwenden von MFi-Hörgeräten mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
    • Behebt ein Problem mit VoiceOver, durch das die Tonwahl bei einem Ton gestoppt wurde, bis eine andere Nummer gewählt wurde.
    • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Verwenden von Handschrift, Bluetooth-Tastaturen und Brailledisplays über VoiceOver.
  • Behebt ein Problem, durch das verhindert wurde, dass der OS X Caching-Server für iOS-Updates verwendet wurde.

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.

Bis jetzt stagniert die Update-Rate von iOS 8, mal schauen, ob sich das mit iOS 8.1 ändern wird. Neue Zahlen zur Verteilung dürfte es in etwas mehr als zwei Wochen geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.