Apple plant anscheinend einen Health-Chip für die Watch

Apple Watch Header

Apple scheint einen eigenen Chip für die Apple Watch zu planen, welcher sich gezielt um Health-Themen kümmert. Man sucht derzeit noch Mitarbeiter.

Die Apple Watch besitzt zwar bereits einige Sensoren und eigene Chips von Apple, doch in den letzten Monaten hat das Unternehmen nach Mitarbeitern gesucht, die bei der Entwicklung eines Chips helfen können, der sich nur auf Health-Aufgaben konzentriert. Quasi ein Chip, der den normalen SoC (Apple S3) in der Watch zur Seite steht. Wie zum Beispiel der Apple W2, der sich um WLAN und Bluetooth kümmert.

Apple Watch: H-Chip wäre denkbar

Dieser Health-Chip, nennen wir ihn mal Apple H1, könnte dann für Aufgaben wie die Pulsmessung, Bewegungen im Sport und Co optimiert werden. Es wäre außerdem auch denkbar, dass Apple neue Sensoren für die Watch plant, mit der aktuelle SoCs nicht umgehen können und für die man dann auch einen eigenen Chip benötigt.

Das Aufzeichnen und Optimieren von Daten dürfte in den kommenden Jahren weiter im Fokus der Apple Watch stehen und auch wenn die Jobeinträge bei Apple kein klarer Hinweis für so einen Chip sind, so könnte ich mir diese Entwicklung gut vorstellen. Das Unternehmen entwickelt gerne eigene Chips, die dann auch mal gezielt für bestimmte Aufgaben entwickelt werden. Wie zum Beispiel den M-Chip in iPhones oder den T-Chip in Macs. Warum also auch nicht noch ein H-Chip für die Watch.

Da Apple jedoch erst jetzt im Sommer nach Mitarbeitern sucht, gehe ich davon aus, dass wir so einen Chip frühestens mit der Apple Watch Series 5 im kommenden Jahr sehen werden. Für die Series 4 ist es zu spät, die dürfte in einem Monat kommen.

Quelle CNBC (via The Verge)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.