Artifact: Valve verärgert mit neuem Kartenspiel die Fans

Artifact Valve Logo Header

Kartenspiele für Smartphones und Tablets sind im Trend, vor allem wenn sie auf bekannten Spiele-Reihen basieren. Auch Valve möchte nun mitmischen.

Blizzard hat vor ein paar Jahren mit Hearthstone einen gigantischen Hit gelandet, als man das Warcraft-Universum in Form von einem mobilen Kartenspiel präsentierte. Andere Hersteller zogen nach, denn dank In-App-Käufen ist hier verdammt viel Geld zu holen. Hearthstone dominiert zwar nicht die Charts der umsatzstärksten Apps, mit Spielen wie Clash Royale kann man noch mehr Geld machen, doch in den Top 30 ist man eigentlich immer zu finden. Es lohnt sich also.

Super, das machen wir auch, dachte man sich wohl bei Valve. Mit Artifact hat man nun den ersten Teaser für ein Kartenspiel veröffentlicht, welches 2018 kommt.

Artifact: Valve-Fans sind verärgert

Das Spiel ist das offizielle DOTA-Kartenspiel. Defense of the Ancients ist ein extrem populäres Spiel und weltweit in der Gaming-Szene bekannt. Mit einem Kartenspiel wird man also vermutlich in weniger als 24 Stunden die Charts erobern. Doch die Fans von Valve sind sauer. Sie zeigen ihre Wut unter dem offiziellen Teaser, der zum Zeitpunkt des Artikels deutlich mehr Daumen runter, als hoch besitzt.

Die Fans hätten sich lieber eine neues Left 4 Dead oder sogar Half Life 3 gewünscht und kein Kartenspiel, mit dem man – so die Vermutung – nur abkassieren möchte.

Zum Spiel selbst gibt es noch keine Details, doch die Angabe lautet auch nur 2018. Das Spiel kommt also vielleicht erst in einem Jahr. Mal schauen wie Valves Antwort auf Hearthstone von Blizzard aussehen wird, hier ist der Teaser:

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.