Bezahldienst von Huawei offiziell angekündigt

Auch der chinesische Hersteller Huawei will bald seinen eigenen mobilen Bezahldienst anbieten. Neben Apple, Samsung und Google will er auch Teil dieses aufstrebenden Wirtschaftszweiges sein.

Das Prinzip unterscheidet sich nicht wirklich von den Wettbewerbern: Der Nutzer öffnet zum Bezahlen eine entsprechende App, hält das Smartphone an einen Terminal und autorisiert die Zahlung per Code oder Fingerabdruck.

Die Transaktionsdaten werden dann per NFC-Chip weiter geleitet und das Geld von der eingespeicherten Kredit- oder Bankkarte abgezogen. Das Unternehmen wird dazu mit der Bank of China kooperieren, welches einer der größten Finanzverwalter ist und den Erfolg des Projektes sichern soll.

Huawei ist der erste chinesische Hersteller, der sich auf das Gebiet des mobilen Bezahlens wagt. Sollte das Konzept aber erfolgreich sein, ist auch ein Start in Europa nicht ausgeschlossen. Ich würde mich aber erst einmal freuen, wenn mobile Bezahldienste wie Apple Pay oder Android Pay in Deutschland flächendeckend verfügbar wären. Vorgestellt wird die Bezahlvariante möglicherweise am 6. April zusammen mit dem neuen Huawei Flagschiff P9.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

LG: Android 10 könnte schneller kommen in News

Congstar: eSIM noch in diesem Jahr in Provider

Google Pixel 4 XL: Lob von DisplayMate in Smartphones

Tesla darf jetzt in China produzieren in Mobilität

Google Clips ist wieder Geschichte in Marktgeschehen

Samsung Galaxy Fold 2 angeblich mit UTG und UDC in News

Joyn für Apple TV: Live-Fernsehen verfügbar in Unterhaltung

Analogue Pocket: Ein moderner GameBoy in Gaming

MIUI 11: Xiaomi nennt Roadmap für das Android-Update in Firmware & OS

TCL Plex ab sofort in Deutschland erhältlich in Hardware