Chrome für iOS wird Open Source

Google Chrome Logo

Googles Chrome Browser ist nun auch in der iOS-Version Open Source. Das hat das Unternehmen aktuell verkündet.

Google hat den Code von Chrome für iOS nun auch im Chromium-Projekt platziert. Die Browser-Version wurde bislang separat von den anderen Chrome-Versionen entwickelt, weil sie iOS-spezifische Bedingungen und Anpassungen erforderte. Chrome für iOS setzt auf der WebKit Rendering Engine auf, wie alle Browser für iOS. Auf anderen Plattformen setzt Google allerdings auf die Rendering Engine Blink.

Entwickler sind nun in der Lage, auf Basis von Chrome für iOS eigene Apps anzubieten. Das müssen nicht nur Browser sein. Wie dabei vorzugehen ist, hat Google auf dieser Website erörtert. Auch erhofft sich Google generell eine beschleunigte Entwicklung, da Tests von Neuerungen von Chrome für iOS nun auch durch die Community durchgeführt werden können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Black Friday Woche: Diese Amazon-Geräte sind reduziert in Schnäppchen

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität

Jabra Elite 75t im Test in Testberichte

5G in den USA: Donald Trump bittet Tim Cook von Apple um Hilfe in News

Xiaomi baut neue Fabrik für 5G-Flaggschiffe in Marktgeschehen

Samsung Galaxy A71: Leak zeigt das Design in Smartphones

Apple will iOS 14 stabiler machen in Firmware & OS

PayPal startet Business Debit Mastercard in Fintech

OnePlus haut das 7 Pro zum Black Friday günstiger raus in Smartphones