Chrome OS bekommt eigenständige Galerie-App

Chromebook Header

Mitte März wurde bekannt, dass der Videoplayer in Chrome OS in eine eingenständige App ausgelagert wird, werden die Entwickler den gleichen Schritt auch mit der integrierten Galerie-App unternehmen.

Das jedenfalls geht aus einem Eintrag in den Chromium Code Reviews hervor. Bisher war die Galerie Teil der Files.app, also direkter Bestandteil des Dateisystems. Künftig werden die Entwickler die Anwendung also als Packaged-App in den Chrome Web Store auslagern, sodass die App unabhängig von den System-Updates aktualisiert werden kann, was die Weiterentwicklung und die Veröffentlichung von Patches beschleunigen dürfte – über kurz oder lang dürfte dieser Schritt also für eine stabilere und umfangreichere Galerie-App sorgen.

In Chromium OS, der Open-Source-Grundlage von Chrome OS, ist die Galerie-App bereits vom Dateisystem separiert worden. Früher oder später wird diese Änderung dann auch in den verschiedenen Channels von Chrome OS einfließen.

Chrome OS Galerie

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.