Clean Me säubert euren Mac

Speicher wird immer günstiger. Während ich zu Beginn meiner EDV-Karriere noch für 4 MB (!) RAM 300 DM bezahlt hatte, bekommen wir heute 256 GB in Form einer SSD für ca. 80 EUR hinterher geworfen. Dennoch gibt es viele Anwender, die auch noch mit älteren Rechnern hantieren, für die sich eine Speichererweiterung nicht rechnet und die vielleicht auf das kleinste Megabyte achten müssen.

Hier kommt Clean Me für den Mac ins Spiel. Die Freeware checkt diverse Cache-und Temp-Verzeichnisse, die Mail-Anhänge und beispielsweise auch den Mülleimer usw. und bietet anschließend die Option die gefundenen Daten zu löschen.

Clean Me ist quellenoffen sowie kostenlos und hier auf Github gelistet. Dort kann es heruntergeladen und anschließend installiert werden.

Info

Auf Github wird erklärt, warum das Programm beim Start nach dem Admin-Passwort fragt. Dies geschieht unter anderem, um durch den Root-Zugriff besseren Zugang auch zu System-Verzeichnissen, die ebenso mit Datenmüll verstopft sein können, zu erhalten.

via ifun

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Qualcomm: Snapdragon 735 wohl mit 7-nm-Verfahren in Hardware

Prime Video: Amazon schnappt sich Friends in News

Amazon Fire TV Cube im Test in Unterhaltung

Android Automotive: Neue Apps angekündigt in Mobilität

Apple iPhone 2020: Modell im Frühjahr mit neuer Antenne in Smartphones

Google Pixel 4 schlittert im DxOMark an Spitzengruppe vorbei in Smartphones

Samsung Galaxy Note 10: Android 10 startet diese Woche als Beta in Firmware & OS

PremiumSIM: 3 GB LTE-Datenvolumen für 6,99 Euro in Tarife

boon wird kostenlos in Fintech

Zelda: Link’s Awakening ist mein Switch-Highlight 2019 in Testberichte