Cloak für iOS: Anti-Social-App warnt vor ungewollten Begegnungen

cloak

Wer unliebsame Begegnungen mit der Ex, dem Arbeitgeber oder anderweitig lästigen Personen vermeiden möchte findet in Cloak digitale Unterstützung: Die App nutzt Positions-Daten anderer Netzwerke, um rechtzeitig zu warnen und sogar Alarm zu schlagen.

Dazu macht Cloak Gebrauch von den Postions-Daten unerwünschter Kontakte, welche es aus Foursquare und Instagram ermittelt. Neben der Anzeige von sich in der Nähe befindlichen Kontakten kann für besonders ungewollte Begegnungen zudem ein Alarm aktiviert werden.

Chris Baker und Brian Moore, Entwickler von Cloak, bezeichnen die App als „Antisoziales Netwerk“, das einen Inkognito-Modus im wirklichen Leben ermögliche. Tatsächlich kann Cloak allerdings auch leicht als Stalking-Helfer fungieren und Nutzer etwa darüber auf dem Laufenden halten, wo genau sich gerade die Ex befindet – Cloak funktioniert schließlich ohne Einwilligung der verfolgten Personen.

Wohl um diesen Kreis zu erweitern denken die Entwickler, aus deren Feder auch Unbaby.me und Hate With Friends stammen, bereits über die Integration von Facebook-Daten nach, was nach eigenen Angaben an der Fülle der zur Verfügung stehenden Daten scheitert, von Nutzern aber gewünscht wird – das zumindest vermitteln die Bewertungen im AppStore.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Via Gründerszene Quelle Cloak

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.