Gerichtsurteil: Apple vs. Samsung die x-te


Wie wir hier schon einige male berichtet hatten, verklagen sich Apple und Samsung in letzter Zeit gegenseitig. Die letzte Verhandlung wurde nun in Den Haag geführt.

Heute ist dort das Urteil gefällt worden und der Richter in Den Haag hielt es für gegeben, dass ihm drei Patentverstöße Samsungs gegenüber Apple vorliegen.

Die Patente betreffen das Entsperren des Lockscreens, das Scrollen auf dem Display (Galerie etc.) und für die Bedienung des Touchscreens.

Betroffen sind von dem Urteil das Samsung Galaxy S, Galaxy S II und das Galaxy Ace. Alle Geräte dürfen ab dem 13. Oktober laut dem Urteil europaweit nicht mehr verkauft werden.

Theoretisch könnte Samsung all diese Punkte mit einem Software-Update beheben. Wie wird Samsung nun reagieren? Es bleibt spannend :-)

Update

Laut giga.de war die Verhandlung ein „Griff ins Klo“ und Apple hat lediglich eines von 10 angefochtenen Patenten bestätigt bekommen. Das scrollen durch die Bilder in der Galerie (eigentlich orig. Google/Android) scheint nun der letzte Knackpunkt zu sein. Diesen möchte Samsung einfach durch ein kommendes Update unterbinden indem sie die Galerie durch eine andere ersetzen. Somit ist die ganze Klage eigentlich vom Tisch.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.