Goldene Zeiten für HTC

Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat der Mobilfunkgeräte-Hersteller HTC seinen Gewinn im dritten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln können und die Aussichten für das vierte Quartal könnten besser nicht sein.

Der Markt boomt und HTC beteiligt sich an allen Fronten mit Geräten in guter Qualität und mit hauseigenen Erweiterungen wie HTC Sense. Nicht nur das HTC in Europa mit den Kassenschlagern HTC Desire und HTC Hero große Coups landen konnte, nein, auch für die Zukunft ist man mit Geräten für nahezu alle modernen Betriebssysteme gerüstet. Nicht zuletzt auch, durch die Einführung von Windows Phone 7 auf dem HTC Mozart und Co. sei man laut Konzernspitze bei der Elite der Gerätehersteller angekommen.

Aktuell nimmt der taiwanesische Konzern Platz vier unter den Smartphonehersteller ein und richtet seinen Blick fest nach oben. Mit einem Reingewinn von 360 Millionen USD in den Monaten Juli bis September habe man seine Marktposition ausgebaut und die Investoren überzeugen können, dass man sich in den Märkten gut positionieren konnte.

Ein wichtiger Fuß in der Tür der Kunden war laut eigenen Angaben der Boom des Android-Betriebssystem, welches mit dem HTC Desire HD und Desire Z noch populärer werden soll.

Rosige Aussichten, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung