Google stellt Project Tango ein, Focus auf ARCore

Google stellt den Support für Project Tango ein und möchte sich in Zukunft mehr auf ARCore konzentrieren, Augmented Reality wird immer wichtiger.

Project Tango von Google wurde das erste Mal im Jahr 2014 vorgestellt, hat sich seit dem aber nicht so wirklich durchgesetzt. Man kündigte erst Anfang 2016 mit Lenovo ein Smartphone für den Verkauf an, welches dann Ende 2016 in einer anderen Form auf den Markt kam. Ein Erfolg war Project Tango allerdings nicht.

Die Idee von Project Tango: Die Umgebung mit dem Smartphone aufzeichnen. Es handelte sich um eine Technologieplattform, die Computer-Vision, Tiefenmessung und Motion-Tracking nutzte, um ein 3D-Erlebnis auf dem Bildschirm zu schaffen, mit dem Nutzer ihr physisches Umfeld auch auf ihrem Gerät erkunden konnte.

Doch der Fokus wird nun auf Augmented Reality gelegt, so Google im Blog, daher wird man Project Tango im März 2018 einstellen. Google möchte ARCore pushen und die Reserven lieber für eine neue Plattform nutzen. Aktuell hat man auch eine neue Developer Preview für ARCore verteilt. Mit der wurden unter anderem die Star Wars-Sticker entwickelt. In Zukunft, sprich 2018, werden wir noch viel mehr von solchen Inhalten sehen und dann auch sicherlich von anderen Entwicklern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.