HP: Keine weiteren Produkte mit webOS geplant

Erstaunliche Nachrichten erreichen uns da zu später Stunde: Wie Hewlett Packard soeben bekannt gab, wird man nur 16 Monate nach der Übernahme von Palm die Arbeiten an Produkten mit webOS einstellen. Was das für die aktuellen Geräte und das noch nicht veröffentlichte Pre 3 bedeutet ist unklar, zukünftige Produkte werden aber nicht mehr entwickelt. Dabei hatte HP doch so große Pläne mit webOS und wollte mit ihm ein alternatives Ökosystem zu Apples iOS aufbauen. Überraschende Wende.

Lag es an den schlechten Verkäufen? Angeblich diente das TouchPad nur als Ladenhüter und amerikanische Handelsketten wollten die Geräte schon wieder zurück zu HP schicken. Die endgültigen Pläne für webOS will man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht kommunizieren und auch eine Lizenzierung an andere Hersteller ist weiterhin nicht ausgeschlossen. Symbian im Februar, webOS im August, folgt bis Ende des Jahres RIMs Blackberry OS? Ich glaube uns wird so schnell nicht langweilig, die Nachricht mit webOS finde ich persönlich jedoch sehr schade.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.