HTC 7 Pro – Erstes WP7-Smartphone mit QWERTZ-Tastatur im Test

Seit Ende Januar ist das HTC 7 Pro bei o2 im Programm und wurde uns freundlicherweise für einen Test zur Verfügung gestellt. Mit dem HTC 7 Pro erblickt das erste WP7-Smartphone mit einer kompletten fünfzeiligen QWERTZ-Tastatur das Licht der Welt. Vielschreiber werden es HTC ganz sicher Danken. Die Tastatur lässt sich auch mit meinen größeren Fingern sehr gut bedienen und bietet ausreichend Raum zwischen den einzelnen Tasten und einen sehr guten Druckpunkt.

HTC Promo-Clip:

Natürlich hat das 7 Pro auch ein paar Kleinigkeiten, die mir etwas Bauchschmerzen bereiten. Hierbei gilt es das Gewicht zu erwähnen, welches bedingt durch die Tastatur mit 185 Gramm satte 50 Gramm (fast 30 Prozent) mehr als z. B. das HTC Desire auf die Waage bringt – aber das Desire hat auch keine vollwertige Tastatur integriert.

Das WP7-Phone ist aus Materialien hergestellt, welche einen hochwertigen Eindruck hinterlassen. Allerdings muss hier ein kleiner Abstrich gemacht werden, da der Schiebe-Mechanismus etwas klapprig gelöst wurde. Zum Zusammenschieben muss das Display erst wieder nach hinten geklappt und anschließend zusammengeschoben werden. Gerade dieses Zusammenschieben ist aber etwas wackelig und man kann die Tastatur dabei verkanten. Dies trübt den sonst so hochwertigen Eindruck leider etwas.

Das WP7-Smartphone bietet einen Qualcomm-Prozessor QSD8250 mit 1 GHz Taktrate sowie ein 3,6-Zoll-Touchscreen mit 480 x 800 Pixeln Auflösung.

Zudem wurden dem Telefon 512 MB ROM und 576 MB RAM und ein fester interner Speicher von 8 GB verpasst. In der Praxis sind vom 8GB internen Speicher leider nur noch 7 GB verfügbar, da der Rest vom Betriebssystem und installierten Apps belegt wird.

Einen Speicherkartenslot sucht man beim HTC 7 Pro wie bei allen aktuellen WP7 Smartphones vergebens. Der Platz für Musik und Videos könnte also sehr schnell knapp werden.

Wie es sich für ein aktuelles Smartphone gehört sind natürlich auch diverse Bewegungs- und Lagesensoren ebenso verbaut wie auch Bluetooth 2.1 und eine 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz, die auch in 720p Videos aufnimmt. Für die Konnektivität sorgt W-Lan nach den Standards 802.11 b/g und n.

Die wichtigsten technischen Details zusammengefasst:

  • Formfaktor: Side-Slider mit Touchscreen
  • Interner Speicher: 8GB
  • Gesprächszeit: GSM: 5,5 Std., UMTS/3G: 7 Std.
  • Gewicht: 185 g
  • Abmessungen: 117,5 x 59 x 15,5 mm
  • Standby Zeit: GSM: 360 Std., UMTS/3G: 420 Std.
  • Displayauflösung: 480 x 800
  • Displaytyp: TFT-Touchscreen
  • Unterstützte Audioformate: .m4a, .m4b, .mp3, .wma (Windows Media Audio 9)
  • Kamera: 5 MP
  • Konnektivität: HSDPA, HSUPA,WLAN, GPS, Bluetooth 2.1
  • Betriebssystem: Windows Phone, Version 7

Zur Bedienung:

Vorab muss ich sagen, dass ich leider keine Möglichkeit gefunden habe mit einer App o. ä. simple Screenshots zu erstellen. Ihr müsst euch also wohl oder übel mit den qualitativ schlechteren Fotos von WP7 hier im Bericht begnügen.

Die Einrichtung des HTC 7 Pro geht sehr schnell von statten. Mal eben mit einem bestehenden Konto bei Microsoft angemeldet oder neu erstellt und schon wird auch brav alles mit „der Wolke“ synchronisiert. In meinem Test habe ich dann noch mein Google-Konto zusätzlich mit eingerichtet und konnte nach nur wenigen Sekunden über meine gewohnten Kontakte und den Kalender verfügen:

Im weiteren Betrieb stellte sich leider heraus, dass Teile von WP7 noch nicht für den Landscape-Modus ausgelegt sind. Dies sind in der Tat sogar oft aufgesuchte Dinge wie beispielsweise das Menü, die Einstellungen oder auch nur der Facebook-Client.

Irgendwie erinnert mich das stark an Nokias N900 nur im umgekehrten Fall. Dort konnte zu Beginn (fast) alles nur im Landscape-Format dargestellt werden.

Abgesehen von den Business-Funktionen bietet das HTC 7 Pro natürlich auch etwas für die Multimedia- und Spiele-Fans. Die Umsetzung des Media-Players mit Hilfe des ZUNE-Players ist z. B. sehr gut gelungen. Der Lautsprecher des Smartphones wurde aber etwas schlecht direkt auf der höchsten Position der Rückseite verbaut, so dass die Musik / Töne stark leiser werden oder zumindest dumpf klingen.

Der Market bietet mittlerweile eine Fülle an Apps für fast jeden Bedarf. So können auch Spiele für das Handy heruntergeladen werden. Sicherlich muss angemerkt werden, dass bei weitem noch nicht die Menge an Apps und Spielen wie z. B. für Android, iOS, Symbian oder dergleichen verfügbar ist. Nachdem WP7 aber ja noch nicht so lang auf dem Markt ist, kann sich das noch ändern.

Auch Dinge wie die kleine Foto-Bearbeitung für unterwegs mit Hilfe des Photo Enhancers ist intuitiv und durchdacht.

All diese Funktionen verlangen natürlich nach einem gutem Akku. Im HTC 7 Pro werkelt ein 1500 mAh Akku. In meinem knapp zweiwöchigen Test musste ich das Smartphone nur vier mal aufladen. Für ein Gerät mit dieser Power finde ich dies einen wirklich akzeptablen Wert. Bei ständiger Benutzung benötigt der Akku natürlich mehr Power – aber wenn man dann mal alles eingerichtet hat und nicht mehr alle fünf Sekunden am Handy rumspielt ist es wirklich sparsam! In diesem Fall kann WP7 definitiv punkten.

Kamera:

Von der Qualität der integrierten 5 Megapixel Kamera könnt ihr Euch anhand der folgenden Bilder überzeugen. Die Bilder sind jetzt nicht gerade überragend – aber für Schnappschüsse genügt die Kamera.

Die Bilder in der original Größe findet ihr hier in der Dropbox.

Vergleichsfotos mit dem Google Nexus S:

Mein Fazit:

Das HTC 7 Pro mit WP7 ist aktuell für 569,- EUR ohne Vertrag erhältlich. O2 bietet es in Kombination mit diversen Vertragsmodellen vergünstigt an. Für Vielschreiber ist die Tastatur DAS Argument schlechthin. Es tippt sich wirklich wunderbar darauf – sei es nun eine E-Mail oder auch nur eine SMS.

Die Kamera genügt den meisten für die üblichen Schnappschüsse und auch der Sound ist für ein Handy nicht zu verachten und kein Vergleich zum kratzigen HTC Desire beispielsweise.

Einige Dinge wie die fehlende Landscape-Unterstützung oder dergleichen könnten mit einem kommenden Update sehr schnell behoben werden. Ob Microsoft dies auch tut zeigt uns nur die Zukunft. Letztendlich dürfte die Entscheidung pro oder contra nicht schwer fallen. Wer mit WP7 klar kommt dürfte mit dem HTC 7 Pro einen treuen – wenn auch etwas schweren Begleiter finden.

Das HTC 7 Pro findet ihr bei o2 im Programm oder bei HTC auf der Herstellerseite.

Solltet ihr noch Fragen haben – legt los! :-)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.