Huawei Mate 20 Pro: Neues Gerücht zum Preis

Huawei Mate 20 Pro Farben

Das Huawei Mate 20 Pro begegnet uns nun seit einigen Wochen in der Gerüchteküche und so langsam aber sicher kommen die Details ans Licht.

So hatten wir gestern einen Post im Blog, der so ziemlich alle Spezifikationen des Huawei Mate 20 Pro aufgelistet hat. Nun geht es nur noch um kleine Details, wie zum Beispiel die Info, dass man mit dem neuen Huawei SuperCharge (mit 40W-Netzteil) den 4200 mAh großen Akku in 30 Minuten auf 70 Prozent laden kann.

Die was jetzt wirklich noch interessant ist: Was muss man für das neue Mate 20 Pro bezahlen und wann kommt es? Gehen wir mal von den letzten Jahren aus, dann wird Huawei es wieder 1-3 Wochen nach der Ankündigung auf den Markt bringen. Ich denke Ende Oktober ist daher durchaus realistisch.

Huawei Mate 20 Pro: UVP von 999 Euro?

Doch was ist mit dem Preis? Hier hat Roland Quandt nun erfahren, dass die UVP in Großbritannien bei 899 GBP liegen wird. Rechnet man das mal 1:1 um, dann kommt man auf 1025,35 Euro. Es könnte also sein, das man über 1000 Euro auf den Tisch legt, doch ich denke man orientiert sich hier eher an einem bekannten Konkurrenten, der 999 Euro für sein Flaggschiff aufruft.

Das Huawei Mate 10 Pro startete bei 799 Euro, selbst die 999 Euro wären also schon ein ordentlicher Aufpreis im Vergleich zum Vorjahr. Und auch wenn der Unterschied zwischen 999 und 1049 Euro nicht groß wäre, die 999 sieht in den Köpfen der Käufer vermutlich deutlich attraktiver (da noch dreistellig) aus.

Das Huawei Mate 20 Pro dürfte also nicht nur eines der besten, sondern auch eines der teuersten Smartphones in diesem Jahr werden. Man muss nämlich auch eins bedenken: Huawei-Smartphones sind am Anfang lange preisstabil, da ist es nicht wie bei Samsung, wo es vor Marktstart mal 200 Euro Rabatt gibt.

Vorgestellt wird das Huawei Mate 20 Pro am kommenden Dienstag auf einem Event in London und wir sind vor Ort und werden natürlich darüber berichten.

Huawei Mate 20 Pro: Stand der Gerüchte

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.