iOS 8 „Okemo“: Fokus auf Fitness mit HealthBook

iOS 8 Fitness

Im Sommer wird Apple auf der WWDC iOS 8 zeigen, die Verteilung dürfte dann im Herbst erfolgen. Nun wurden einige Details zum „Okemo“-Update bekannt.

Demnach soll eine App namens „HealthBook“ ein zentraler Bestandteil von iOS 8, dessen Codename „Okemo“ lautet, werden. Diese wird Fitness-Aktivitäten vom iPhone 6 und der offenbar kommenden iWatch zentral sammeln und prinzipiell als eine Art „Passbook für Fitness“ dienen. Dabei sollen Daten, wie z.B. Schritte, den Kalorienverbrauch, zurückgelegte Distanzen und Herzfrequenz und mehr gesammelt werden.

Möglicherweise wird HealthBook auch für andere Apps geöffnet, damit diese dort Daten entnehmen und speichern können – dadurch wäre es beispielsweise möglich, entsprechend angepasste Gadgets, wie von Fitbit oder Nike zu nutzen, um HealthBook auch dann als zentralen Ort für die erhobenen Daten zu haben.

The software will be capable of monitoring and storing fitness statistics such as steps taken, calories burned, and miles walked. Furthermore, the app will have the ability to manage and track weight loss. […] The application will be able to track a person’s blood pressure, hydration levels, heart rate, and potentially several other blood-related data points, such as glucose levels, according to our sources.

Definitiv aber soll HealthBook das Apple-Ökosystem künftig noch stärker miteinander verzahnen. iPhones und die iWatch würden ihre Daten in der App zentral ablegen, ich könnte mir darüber hinaus auch vorstellen, dass es irgendeine Möglichkeit geben wird, diese Daten auch unter OS X abzurufen.

Wie dem auch sei: Letztlich werden wir dann Mitte des Jahres sehen, was Apple für uns im Fitness-Bereich geplant und umgesetzt hat. Die Weichen hierfür wurden jedenfalls schon mit der Einführung des M7-Prozessors beim iPhone 5s gestellt, eine stärkere Nutzung ist eigentlich nur eine Frage der Zeit. Den kompletten Bericht könnt ihr euch bei Interesse übrigens hinter dem bei 9to5Mac durchlesen. Was haltet ihr von einer zentralen Fitness-App in iOS 8?

Quelle 9to5Mac via iMore

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.