Kommentar: Ein Samsung Galaxy S22 Pro

Samsung Galaxy S22 Plus Leak

In den letzten Tagen haben wir sehr viel über die kommende Galaxy S22-Reihe von Samsung erfahren. Und es gab sogar die ersten Renderbilder, erst haben wir das Samsung Galaxy S22 Ultra und dann noch die anderen zwei Modelle gesehen.

Dabei kam mir ein Gedanke: Wie wäre es mit einem Samsung Galaxy S22 Pro? Was meine ich damit? Ein kompaktes Flaggschiff, welches mit dem neuen Ultra-Modell mithalten kann, aber eben kompakt ist (und ohne den integrierten S Pen kommt).

Das Samsung Galaxy S22 Pro

Samsung hat die Note-Reihe vermutlich eingestellt, wird diese aber in Zukunft in zwei andere Geräte integrieren: Das Ultra-Modell der Galaxy S-Reihe und das Fold. Das ergibt auch irgendwie mehr Sinn, denn die Note-Modelle der letzten Jahre waren im Prinzip ein Samsung Galaxy S-Modell mit einem integrierten S Pen.

Samsung Galaxy Note Header

Doch das Ultra-Modell entfernt sich zunehmend von der normalen S-Reihe, der Unterschied bei der Kamera und anderen Punkten ist schon jetzt sehr groß. Und jetzt gibt es auch noch ein anderes Design und einen integrierten S Pen. Da wäre Raum für ein neues Modell, wie wäre es denn mit einem kompakten Flaggschiff?

Der Gedanke kam mir diese Woche, als ich den Testbericht für das Apple iPhone 13 Pro getippt habe. Ein Highlight: Das iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind im Prinzip die gleichen Smartphones (klar, anderes Display aufgrund der Größe).

Der Unterschied zwischen einem Samsung Galaxy S21 Ultra und Samsung Galaxy S22 ist aber groß, für mich sind das teilweise andere Modelle. Und mit der nächsten Generation wird der Unterschied noch größer. Im Prinzip packt man jetzt ein Note-Flaggschiff zum normalen S-Lineup und das Ultra-Modell bekommt alle Extras.

Samsung Galaxy S22 Render

Das Samsung Galaxy S21 Ultra hat aber 6,9 Zoll, was ehrlich gesagt extrem groß ist. Für mich viel zu groß im Alltag, da ich diese Größe auch nicht benötige. Wenn ich ein großes Display will, dann greife ich zum iPad, sonst muss es kompakt sein.

Ein Samsung Galaxy S22 Pro könnte doch mal ein spannender Versuch sein, um eine richtige Antwort für das Apple iPhone 13 Pro zu zeigen. Wie wäre es mit einem ca. 6 Zoll großen Flaggschiff, welches dann auch die gute Kamera des Ultra besitzt und einfach nur eine kompakte Version davon ist? Von mir aus ohne S Pen.

Samsung Galaxy S22 Ultra Render Header

Ich befürchte aber, dass ich da mittlerweile zu einer sehr kleinen Zielgruppe auf dem Markt gehöre, denn selbst Google stattet das Pixel 6 Pro jetzt deutlich besser aus und das normale Pixel 6 ist eigentlich auch kein kompaktes Modell mehr.

Die Nachfrage nach der Galaxy S-Reihe war bei dieser Generation rückläufig und ich glaube das liegt auch daran, dass die normalen Modelle wie das S21 und S21+ einfach nur Einheitsbrei und nicht viel besser als ein 0815-Smartphone sind.

Vermutlich wird das Wunschdenken von mir bleiben und vielleicht stehe ich mit der Meinung auch alleine da, aber ich glaube ein Samsung Galaxy S22 Pro, welches so groß wie ein Samsung Galaxy S22 ist und die Features des Samsung Galaxy S22 Ultra (nur ohne S Pen) bekommt, wäre ein beliebtes Modell bei den Nutzern.

Video: Das Samsung Galaxy S22 Ultra

Xiaomi 11T Pro im Test: Der Preis-Killer ist zurück

Xiaomi Mi 11t Pro Header

Die neue T-Reihe von Xiaomi kehrt zurück zu den Wurzeln und man bietet mit dem Pro-Modell eines der preislich attraktivsten Smartphones derzeit an. Xiaomi wollte in den letzten Jahren weg vom „Billig-Image“ und präsentierte mit dem Xiaomi Mi 11 Ultra…29. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. DeziByte

    Ich würde es kaufen, denn die ganzen künstlichen Abstriche das 21, sind der Grund dafür, warum ich es bei den 21ern nicht getan habe. Genau ein solches kompaktes Top-Modell suche ich, gibt es aber nicht. Dass es funktioniert, zeigt Apple.

  2. Rainbird-1

    Ich gehöre ebenso zu der genannten "kleinen" Zielgruppe. Mir sind auch Flaggschiffmodelle in einer kleinen Größe lieber, als der Wahn, immer größere Geräte herumzuschleppen. Es ist ja fast nicht mehr möglich, mit diesen ollen Dingern in der Hosentasche hinzusitzen, ohne einen Bandscheibenvorfall in den nächsten Jahren aufgrund der Schiefhaltung zu riskieren.

    Ich denke noch an Zeiten der Nokia 8210/8310 Handys. Da konnte es niemand klein genug sein! Natürlich hat ein Smartphone eine andere Funktion und benötigt für längeres Arbeiten eine gewisse "Grundgröße" des Displays. Mir ist die Größe vom iPhone 12 Pro das absolute Maximum, mir wäre kleiner lieber (also noch eine 5 davor…)
    Denke das ist jedoch Geschmacksache.

    Hoffe dass der Trend wieder einsetzt (kleiner Geräte mit TOP Ausstattung)!

  3. hanswer01

    Ja, ja, ja! Ein Android Gerät mit 6"-6,3" top ausgestattet und mindestens 3 Jahre Update-Garantie.
    (Offtopic: Ich bin noch gespannt ob Google wirklich 5 Jahre bringt beim Pixel-Lineup. Das wäre dann schon eine Ansage.)

  4. Cullen Trey

    Dein Beitrag spicht mir aus der Seele … Ich war bei der Vorstellung des S21 sehr enttäuscht, dass das "normale" S21 dermaßen viele Abstriche erfahren hat.
    Meine größten Minuspunkte ( und was mich zum Nicht-Kaufen veranlasst hat:)
    – schlechtere Displayauflösung als mein S10
    – knapp 1 cm größer als mein S10
    – technisch weit hinter dem S21+ und Ultra zurück
    Hatte gehofft und gewünscht, dass es vielleicht ansatzweise wie bei Sony läuft; unterschiedliche Größe und annähernd gleiche Specs…
    Aber man bekommt halt nicht immer was man will. Samsung mich zunächst nicht mehr als Käufer z.B.

  5. Mirco Marquardt

    Ich kann dir bei der Größe nur zustimmen….letztes Jahr das  iPhone 12 Pro Max gekauft wegen der besseren Kamera im Vergleich zum 12 Pro….dieses Jahr das 13 Pro…..und da ich als Zweit-/Arbeits-Telefon ein 12 Mini nutze hätte ich gern nächstes Jahr ein  iPhone 14 Pro Mini :) den ruft macht mein iPad (bald neues iPad mini)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.