LG 25UM65 UltraWide QHD-Monitor ausprobiert

LG 25UM65 IMG_9453

Vor ein paar Tagen saßen wir zusammen um die Preise für unser Gewinnspiel zu recherchieren. Von LG wurde uns ein 25UM65 UltraWidescreen Monitor zugeschickt, der auch in der Liste unserer Gewinne zu finden ist.

Der 25 Zöller macht mit seiner Diagonale von leckeren 63,5 cm ordentlich was her. Darf es ein bisschen mehr sein? Wer möchte, kann sich auch noch den 29UM65 oder gar den 34UM95 anschauen. Die bieten dann tatsächlich noch mehr Widescreen-Feeling. Auf den ersten Blick wirkt der 25UM65 UltraWideScreen-Monitor beinahe randlos. Sobald man den Bildschirm aber einschaltet, sieht man, dass dies nur ein Design-Trick ist und das Glas zwar fast bis zum Rand geht, aber der eigentliche Inhalt mit ein bisschen Abstand nach dem Rand dargestellt wird.

Lieferumfang

LG 25UM65 IMG_9425

Im Lieferumfang befindet sich der UltraWidescreen-Monitor, der Monitorständer, ein HDMI-Kabel, das Netzkabel mit Netzteil und diverse Anleitungen.

Technische Daten

  • Typ: TFT-LCD Aktiv Matrix mit White LED Backlight
  • Größe: 25 Zoll
  • Audio: Stereo
  • Maße (Breite x Höhe x Tiefe): 703 x 418 x 181 (inkl. Standfuß)
  • Auflösung: 2.560 x 1.080 Pixel
  • Reaktionszeit: 5ms
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Eingänge: DisplayPort 1.2, 2 x HDMI, DVI-D Dual Link (mit HDCP), PC Audio
  • Ausgänge: 3,5 Klinke

Zum Monitor selbst

Der UltraWidescreen macht auf fast jedem Schreibtisch gut was her. Mit der Auflösung von 2560 x  1080 Pixeln eignet er sich hervorragend um entweder ein weiteres Fenster neben dem eigentlichen Inhalt darzustellen, oder aber direkt die Split-Screen oder gar die 4fach Split-Screen eventuell auch noch mit einem TV-Receiver als Quelle darzustellen. Das ist schwer zu umschreiben, aber die folgende Grafik von LG zeigt sehr schön, wie die Signale bzw. Fenster auf bis zu 8 verschiedene Arten angeordnet werden können.

lg-ultrawide-monitor-29UM65-4-Screen-Split

Unter der Funktion Dual-Link versteht LG die Option beispielsweise auf einer Bildschirmhälfte den PC-Inhalt darzustellen und auf der anderen Seite beispielsweise einen TV-Receiver oder einen Blu-Ray-Player. Die Anschlüsse auf der Rückseite des Bildschirms dürften für fast jede mögliche Quelle ausreichen. Lediglich auf das Analoge und etwas veraltete VGA-Signal wird als möglichen Signal-Eingang verzichtet.

LG 25UM65 IMG_9437

Die Einstellungen auf dem Bildschirm sind sehr übersichtlich gehalten und werden mittig unter dem Bildschirm mit einer Art Joystick vorgenommen. Hier können dann alle Dinge von der Helligkeit über das Audio-Signal zur Bild-Quelle usw. geregelt werden.

LG 25UM65 IMG_9449

Das Format muss natürlich auf den jeweiligen Schreibtisch passen. Wegen der Breite von guten 70cm und der etwas größeren Stellfläche des Bildschirmständers sollte schon ein wenig Platz vorhanden sein.

LG 25UM65 IMG_9433

Der 25UM65 hat an beiden Seiten Lautsprecher, welche Stereo-Sound bieten und den typischen Monitor-Sound ausgeben. Klar fehlt es hier und da ein wenig an den tiefen Tönen, aber wer es in Sachen Sound etwas voluminöser mag, wird sich sowieso mindestens ein 2.1 Sound-System anschaffen.

So nett wie der Standfuß aussieht, gilt es hier ein paar Dinge zu erwähnen. Zum einen wird fast alles verschraubt. Der Bildschirm kann also nicht in der Höhe verändert und somit lediglich der Betrachtungswinkel verstellt werden. Die ganze Konstruktion wirkt wegen der Breite des Monitors ein klein wenig wackelig. Dafür gilt es positiv anzubringen, dass der Fuß einen kleinen Kabelkanal an der Rückseite aufweist, der locker Platz für 3-4 Kabel bietet.

Mein Macbook Pro beherrscht von Haus aus nur das 16:9 Format oder gängige Auflösungen wie 1080p usw. Damit auch auf dem UltraWideScreen alles klappt gibt es eine kleine App Namens SwitchResX. Mit dieser Anwendung ist es ein leichtes die Auflösung von OS X fast beliebig anzupassen.

Bildschirmfoto 2014-06-04 um 21.12.48

Für fast alle Windows-Versionen bietet LG einen passenden Treiber inkl. Tool, welches die Steuerung und Feineinstellung übernimmt. Trotzdem muss auch mit installiertem SwitchResX festgestellt werden, dass z. B. Youtube und Co, welche auf normales Widescreen optimiert sind, rechts und links einen hübschen schwarzen Balken darstellen. Das würde mich im Büro jetzt nicht nerven, da ich dort diesen Platz mit Office, Browser & Co. auffüllen würde, aber privat zu Hause könnte das durchaus stören, wenn ich einen Youtube-Clip oder dergleichen anschauen möchte.

Fazit

Der Bildschirm kostet aktuell 199,- EUR bei Amazon und ist eine gute Alternative, für all diejenigen, die vielleicht auch mit dem Gedanken spielen sich zwei Monitore nebeneinander auf den Schreibtisch zu stellen. Hier hat man alles in einem Monitor, mit interessanten Specials, wie dem Split-Screen usw. Wer möchte, kann sicherlich für einen ähnlichen Preis zwei einzelne Displays kaufen, aber das ist in meinen Augen kein Vergleich zu den UltraWideScreen-Monitoren von LG. Hier bleibt dann immer ein Balken/Rand zwischen beiden Monitoren und die Einstellungsmöglichkeiten des 25UM65 fehlen ebenso.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.