LG G6: Abschied von der Modularität?

Einem Bericht zufolge wird LG seine Modularitäts-Strategie nach einem Jahr auch schon wieder verbannen.

Dass LGs diesjähriges Flaggschiff-Smartphone G5 ordentlich floppte, ist kein Geheimnis. Innerhalb von nur zwei Monaten nach Marktstart brach der Preis des Smartphones ausgehend von der UVP in Höhe von 699 Euro um über 40 Prozent ein. Dennoch hieß es vor drei Wochen noch: „LG will an modularen Smartphones festhalten”.

Dem widerspricht ein neuer Bericht der koreanischen IT-Nachrichtenseite etnews. Wie es dort heißt, hat LG sich dazu entscheiden, für das G6 keine Möglichkeit der Erweiterung über Module mehr anzubieten. Damit bleiben weitere Fragen offen: Wird der Akku des Smartphones dennoch weiter wechselbar gestaltet werden? Und auf welches Material setzen die Koreaner für 2017?

Weitere Informationen dazu dürften wir sicher im Laufe der kommenden Monate erhalten. Beim G5 funktionierte das mit der Geheimhaltung zumindest nicht allzu gut.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.