Magine TV: Der aktuelle Stand beim Online-Fernsehdienst

Im August 2013 ist Magine TV in Deutschland in die Beta-Phase gestartet. Drei Jahre später möchte ich einen Blick auf den Dienst werfen, den ich in den letzten Tagen nochmal in Ruhe ausprobiert habe.

Klassisches TV schaue ich sehr selten. Aus diesem Grund ist für mich ein kostenpflichtiger Kabelanschluss nicht lohnenswert. Satte 20 Euro pro Monat müsste ich Primacom dafür in den Rachen werfen. Mit etwas Offline-Bettelei beim örtlichen Vertriebspartner immerhin noch 12 Euro monatlich, damit wenigstens die „Grundversorgung“ freigeschaltet wird. Da lache ich einmal laut. Dafür bekomme ich ein Netflix-Abo, mit dem ich vier gleichzeitige Streams in Ultra-HD schauen könnte.

Lineares Fernsehen über das Internet

Ganz auf klassisches bzw. lineares Fernsehen verzichte ich dennoch nicht. Bei den öffentlichen rechtlichen Sendern finde ich doch einige Inhalte die mich ansprechen (und die ich sowieso bezahlen muss). Gerade im Doku- und Wissensbereich schalte ich gerne ein, auch bin ich ein Freund vom Sonntags-Tatort oder Inhalten auf ZDF Neo. Wie bekomme ich nun also HD-TV in die Wohnung (wenn ich mir keine Sat-Schüssel auf den Balkon bauen möchte)? DVB-T2 liegt nahe, kommt bei mir aber frühestens ab dem nächstem Jahr an.

Also stehen meines Erachtens aktuell nur zwei Dienste zur Auswahl, die interessant sind. Zattoo und Magine TV. Beide senden von mir gesuchte Sender nämlich in HD. Lustigerweise bekommen beide Konkurrenz von den offiziellen Streams der TV-Sender, denn auch die landen immer häufiger als HD-Version beim Zuschauer (Danke ZDF, dass ihr das mittlerweile macht).

TV-Streams auf den Apple TV bringen1. Januar 2016

Vor 2 Jahren noch unrund

Vor 2 Jahren hatte ich Zattoo und Magine zuletzt angeschaut und gefrustet wieder abgeschaltet. Der Grund war einfach, damals lief es zu Stoßzeiten nie rund und zwar bei beiden Diensten. Sonntagabend, 20:15 Uhr und  zack, Stream down, lahm, nur in SD oder sonst irgendwie unrund. Das hat mich tierisch genervt.

Doch wie schaut das mittlerweile aus? Magine TV landete aufgrund des besseren Preises) seit einigen Tagen nun auf einem Smart TV von Samsung (mit Tizen), einem Apple TV 4 und einem Fire TV Stick. Hier zeigt sich gleich der erste Dämpfer.

Auf dem Apple TV deutlich besser

Während der Dienst auf dem Apple TV 4 ein absoluter Traum ist, jeden Sender instant abspielt und sich sehr schnell bedienen lässt, sind die Smart-TV- und auch Fire-TV- App eher lahm. Auf dem Samsung TV vergehen locker 10 Sekunden ehe ein Sender überhaupt wiedergegeben wird, während man beim Apple TV das Gefühl hat, man schaut „normales“ TV. Dafür kann Magine sicher nicht alleine etwas, aber es sollte natürlich erwähnt werden.

Die Sortierung der Senderliste erfolgt über die Magine-Website, was ich ziemlich bequem finde.

magine sender sortieren

Der Senderwechsel, das EPG und die Qualität der Streams sind gut, nicht überragend aber gut. Bei dunklen Szenen schlägt die Kompression meines Erachtens etwas zu stark, aber das ist noch im Rahmen. Das normale HD-TV-Bild ist im Vergleich eben einfach einen Tick schärfer bzw. klarer.

Kein Frust, günstiger Preis

Wie schaut aus mit den Aussetzern aus? So gut wie weg kann ich hier sagen. Stocken, Puffern oder gröbere Ausfälle hatte ich keine, zweimal hat das Bild allerdings für ca. 2 Sekunden ausgesetzt. Woran das lag, weiß ich nicht. Dennoch: Frust kam bis jetzt keiner mehr auf und darum geht es ja beim Berieseln lassen vor dem TV. Falls es doch mal unrund laufen sollte, gibt es zumindest eine Statusseite mit Informationen.

Unterm Strich macht der Dienst mittlerweile einen deutlich ausgereifteren Eindruck als noch vor zwei Jahren. Für 4,99 Euro pro Monat ist das vollkommen okay, zumal man ihn drei Monate zum Preis von einem ausprobieren und monatlich kündigen kann.

Wie üblich würde mich eure Einschätzung zu Magine TV oder aber auch zu Online-TV im Allgemeinen interessieren. Nutzt ihr es, wenn ja wie zufrieden seid ihr damit?

Zu Magine TV →

magine tv vergleich

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.