MasterCard-zertifizierte HCE-Lösung: boon für Android startet in Deutschland

Die Wirecard AG steckt nicht nur als Zahlungsdienstleister hinter dem App-Girokonto Number26, sondern bringt mit boon einen weiteren Dienst an den Start, der für Android-Nutzer ziemlich interessant klingt.

Mit boon startet eine neue Bezahllösung für Android-Smartphones in vier europäischen Ländern. Die App ist ab sofort in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Belgien über den Google Play Store verfügbar. In Kürze sollen weitere Länder folgen. Bei boon handelt es sich um eine MasterCard-zertifizierte HCE-Lösung, das bedeutet, sie ermöglich mobile Zahlungen an jedem NFC-fähigen Kassenterminal, das MasterCard-Kontaktlos akzeptiert.

Dabei ist man nicht auf einen bestimmten Provider oder gar die Akzeptanz von Android Pay, Samsung Pay, LG Pay und Co. angewiesen. Jeder, der über ein NFC-fähiges Smartphone mit dem Betriebssystem Android 4.4 oder höher verfügt, kann boon nutzen, um kontaktlos damit zu zahlen. Das ist der entscheidende Vorteil dieser Lösung. Generell kostenfrei wird boon allerdings nicht sein.

boon basiert auf einer digitalen und aufladbaren Prepaid-MasterCard, herausgegeben durch die Wirecard Card Solutions. Die Aufladung ist aktuell per Bank-Überweisung und Kreditkarte möglich. Die App ist per PIN geschützt und alle Kontobewegungen sollen sich jederzeit einsehen lassen. Zudem sind die Kartendaten durch Host Card Emulation (HCE) Technologie verschlüsselt. Die HCE-Lösung von Wirecard ist von MasterCard zertifiziert und geprüft.

Ab nächstem Jahr sollen die Funktionen von boon noch ausgebaut werden. Dann sollen Loyalty-Angebote und persönliche Finanzdienstleistungen wie Mikro-Kredite oder Peer-to-Peer (P2P) Zahlungen ermöglicht werden.

boon. – kontaktlos bezahlen
Preis: Wird angekündigt

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.