Mobiltelefone werden zum Ladenhüter

Mobiltelefone werden zum Ladenhüter, denn Smartphones sind endgültig im Massenmarkt angekommen. Dies will uns die heutige Infografik mitteilen, die einfach mal den Verkaufsverlauf seit 2009 darstellt. Ohne die Zahlen zu beachten erlebe ich das selbst auch immer häufiger, was allerdings nicht bedeutet, dass die Kunden ihre Smartphones auch ausnutzen. Ich erlebe noch sehr oft, dass Kunden zwar ein Smartphone besitzen, dieses aber im Grunde wie ein Handy nutzen. Viele wissen nicht, was dieses kleine Gerät kann.

Ich werde zum Beispiel fast immer von Leuten nach dem Weg gefragt, die ein Smartphone mit Navi und Internetflat einstecken haben. Ich weise darauf hin, dann sind sie überrascht. Das zeigt (irgendwie), dass der Abstand zwischen pro-User und Normalo immer größer wird bzw. groß (wie eh und je?) bleibt. Manchen kann ich es nicht mal verübeln, schließlich sind sie (wie auch ich) in einer Zeit groß geworden, in der man immer Angst hatte ver­se­hent­lich die Internet-Taste am Handy zu drücken. :D

Standard-Handys werden offenbar für die Verbraucher immer unattraktiver. So wurden in Deutschland 2012 laut Consumer Electronics Markt Index nur noch 6,9 Millionen Mobiltelefone verkauft. Das entspricht einem Rückgang von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im selben Zeitraum konnten die Händler den Absatz von Smartphones um 26 Prozent auf 18,4 Millionen Smartphones steigern.

Das schwächste Quartal für Mobiltelefone war in 2012 das sonst üblicherweise besonders starke Weihnachtsquartal. Zwischen Oktober und Dezember gingen nur 1,6 Millionen Geräte über die Ladentische. Im vierten Quartal 2011 waren es noch fast doppelt so viele.

2013_02_27_Handys
Grafik CC statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.