N26 startet Investment-Angebot

N26 Logo auf Smartphone

Der Girokonto-Anbieter Number26 heißt nun bekanntlich „N26“ und hat eine eigene Banklizenz. Wie vermutet startet man ab heute auch mit einem Investment-Angebot. 

Wie von N26 „unter der Hand“ angedeutet und von uns bereits vorhergesagt ist der Partner für das Investment-Angebot der Dienstleister Vaamo. Mit „N26 Invest“ können Kunden darüber Geld in diversifizierte ETF (Indexfonds) stecken. Dabei können Risikoprofil und Beträge frei gewählt werden. Das Portfolio wird aus fünf Fonds zusammengestellt, die über 15.000 Einzeltitel gestreut sind.

Die Anlage ist in wenigen Minuten erledigt, ist aber natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden. Auch Service-Gebühren fallen dafür an, diese starten ab 1,90 Euro pro Monat und Portfolio.

Vaamo bietet seine Dienste auch eigenständig an, durch die Integration in N26 ist das Angebot für neue Kunden aber natürlich deutlich niedrigschwelliger. Weitere Services sollen übrigens folgen, dazu heißt es:

In den nächsten 12 Monaten wird es zusätzliche Angebote geben, geplant sind Echtzeit-Konsumentenkredite, Spar- und Versicherungsprodukte.

In der neuesten Version der N26-App hat man für solche Angebote einen neuen Bereich integriert. Bevor ihr das Investment-Angebot nutzen könnt, ist also ein App-Update angesagt, was heute im Laufe des Tages verteilt werden soll. Die Produktseite mit allen Infos ist aber bereits online.

N26 kooperiert auch mit den Anbietern TransferWise und Barzahlen.

Zur N26-Website →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.